Digital Signage Konsolidierung

M-Cube übernimmt Storever

Der italienische Digital Signage Integrator M-Cube übernimmt mit der belgischen Storever einen weiteren Digital Retail Spezialisten. Es ist bereits die dritte europäische Übernahme der Italiener im laufenden Jahr.
M-Cube übernimmt Storever (Foto: M-Cube)
M-Cube übernimmt Storever (Foto: M-Cube)

M-Cube, ein führender Anbieter von Digital Signage und interaktiven Instore-Marketing-Lösungen, hat eine 100%ige Beteiligung an Storever, einem Tochterunternehmen der börsennotierten AudioValley-Gruppe, erworben. Storever mit Sitz in Belgien und Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Spanien und China betreut vorwiegend Fashion-Kunden mit Instore-Radio und Digital Signage.

Das Unternehmen wurde 2003 in Belgien gegründet und hat über 170 Kunden in 60 Ländern mit 16.000 Filialen weltweit. Zum Stichtag Ende Juni 2019 zählte Storever 46 Mitarbeiter die ein Jahresumsatz von 7.7 Mio EUR (2018) hauptsächlich mit langjährigen Instore-Musik Abonnements erzielen. Der derzeitige CEO der Storever-Gruppe, Bernd Hofstoetter, bleibt auch nach der Übernahme weiterhin an Bord.

M-Cube war einst einer der führenden Scala-Partner in Europa und hat in den letzten Monaten mit Übernahmen in Frankreich (Carlipa) und Großbritannien (&Alchemy Digital) und Italien (Stentle) auf sich aufmerksam gemacht. Die Italiener habe eine starke Marktposition in Luxury Fashion und sind heute mehrheitlich im Besitz eines Luxemburger Privatinvestors.

Zusammen mit den drei übernommenen Unternehmen hat M-Cube heute ein Portfolio von über 400 Kundenmarken mit über 45.000 Filialen auf der ganzen Welt. Der 2001 in Triest gegründete Digital Signage Integrator zählt sich nun zu einer der führenden europäischen Gruppen in der Instore-Radio- und Digital-Signage-Industrie.

invidis Kommentar: Vierkampf um Europas Krone

Aus dem Dreikampf (Stratacache, Trison und Zeta) hat sich 2019 nun endgültig ein Vierkampf entwickelt. Die italienische M-Cube hat sich seit Jahresbeginn in Frankreich und Großbritannien bereits durch Übernahmen eine relevante Marktposition erkauft. Nun folgt Benelux und Deutschland mit Storever.

Somit ist M-Cube nun in den drei größten europäischen Digital Signage Ländern mit eigenen Unternehmen vertreten. Stratacache, Trison und Zeta fehlt es dagegen noch an Partnern in Deutschland.