ISE 2020

NEC mit Lösungen für den konnektiven Arbeitsalltag

Dank neuer Technologien für Digital Signage, Collaboration und Connectivity will NEC moderne Unternehmens- und Geschäftsumfelder zeitgemäß gestalten. Dazu zeigt der Visualisierungsexperte professionelle Display-Lösungen und Technologien für mehr Konnektivität.
NEC Direct View LED ISE 2020
Direct View LED sind eines der Highlights am NEC-Messestand (Foto: invidis)

NEC Display Solutions Europepräsentiert auf der ISE in Halle 5 (Stand R-20) seine neuesten Display-, Software- und Signage- Technologien. Zu sehen sind moderne Lösungen für Besprechungsräume, Signage-Anwendungen der Zukunft, Visualisierungen an großen Veranstaltungsorten und die interaktive Zusammenarbeit.

„Wir fokussieren uns voll und ganz auf die digitale Lösung und sind nicht auf die eingesetzten Produkte festgelegt“, sagt Andy Niemann, General Manager Sales D-A-CH bei NEC, im Gespräch mit invidis. „Unternehmen können dabei auf unseren Service vertrauen, wir sind quasi eine ‚No-Headache‘-Company.“

NEC Messestand ISE 2020
Der NEC-Messestand in Halle 5 (Foto: invidis)

Laserprojektoren und InfinityBoard

An seinem Messestand gewährt NEC eine Vorschau auf den hochauflösenden Laserprojektor P506QL für den professionellen Einsatz. Zudem können sich Messebesucher vom Modell P605UL für Besprechungsräume und Corporate-Signage-Anwendungen sowie dem PA1004UL und dem neuen 1-Chip-DLP Laserprojektor PX2000UL für visuelle Darstellungen für große Veranstaltungsorte überzeugen.

Auch das neueste InfinityBoard ist zu sehen, das jetzt auch die Quicklaunch-Meeting-Applikation und den neuen NEC Room Management Service unterstützt. Außerdem wird die kürzlich vorgestellte NEC MediaPlayer-Software, die auf Raspberry Pi basiert, im Einsatz sein. Sie ermöglicht einen intuitiven Out-of-the-box-Betrieb und Content-Kontrolle – als Standalone-Lösung sowie integriert in ein Netzwerk.

NEC MediaPlayer ISE 2020
Die kürzlich vorgestellte NEC MediaPlayer-Software, die auf Raspberry Pi basiert, ist auf der ISE im Einsatz (Foto: invidis)

AVaaS als nächster Trend

Auf die Frage von invidis, welhen Trend NEC für 2020 groß im kommen sieht, antwortet Andy Niemann bestimmt mit AV-as-a-Service, kurz AVaaS. „Gerade bei der Vermietung beziehungsweise dem Leasing von Display- und Signagetechnologie kann sich NEC durch seine Qualität und die lange Lebensdauer der Produkte von anderen Anbietern abheben. Gerade hier spielen Ausfallquoten und der Restwert der Technologie eine wichtige Rolle – Punkte, in denen NEC sehr gute Chancen auf dem Markt hat.“

Veröffentlicht in News