Anzeige
Samsung & Niio

Sieger des The Wall Wettbewerbs

Gemeinsam mit der Digital Kunst Plattform Niio hat Samsung in den vergangenen Monaten unter dem Motto „Digital Realism“ einen Content-Wettbewerb für The Wall ausgerichtet. Nun wurden die Sieger bekanntgegeben, die mit ihrer Kunst die MicroLED Lösung ins rechte Licht setzen.
Gewinner-des Wettbewerbs - Areo Gardens I von Dev Harlan (Foto: Samsung)
Gewinner-des Wettbewerbs – Areo Gardens I von Dev Harlan (Foto: Samsung)

Der Wettbewerb war vom 30. Januar bis zum 30. März unter dem Thema „Digitaler Realismus“ ausgeschrieben, um digitale Kunst zu zeigen, die die Grenzen von Kunst mit Hilfe von innovativer Digital Signage-Technologie überschreitet. Unter 494 eingereichten Video-Kunstwerken aus 59 Ländern wählte die Jury, die aus professionellen Kunstberatern und Samsung-Vertretern bestand, den Gewinner aus. Der in Brooklyn lebende Künstler Dev Harlan, der sich auf Skulptur, Installation und digitale Medien spezialisiert hat, wurde für seine Animation mit dem Titel „Areo Gardens I – Attraction“ als Sieger ausgewählt.

„Es ist eine Ehre, von Samsung und Niio für diesen Wettbewerb ausgewählt zu werden, und ich weiß die Anerkennung zu schätzen. Angesichts der Zeit, der Energie und der Forschung, die für die Herstellung dieser Werke aufgewendet wurden, freut es mich, die Möglichkeit zu erhalten, sie auf einer so einzigartigen Plattform mit einem weltweiten Publikum zu teilen. Die MicroLED-Technologie The Wall von Samsung und das internationale Netzwerk von Niio schaffen ein fantastisches digitales Schaufenster für Künstler auf der ganzen Welt. Ich bin stolz darauf, Teil dieser Gemeinschaft zu sein und bin gespannt, was als nächstes kommt“, sagte Dev Harlan.

Das preisgekrönte Kunstwerk wurde geschaffen, um die unsichtbaren Kräfte zu demonstrieren, die große Felsbrocken in einem Wüstengarten zum Aufprall bringen. Es war Teil einer Serie, die über die surrealen und erhabenen Aspekte der natürlichen Geologie im gesamten Sonnensystem reflektiert. Jeder animierte Kurzfilm zeigt einen Steinskulpturengarten auf der Marsoberfläche, der sich scheinbar den Gesetzen der Physik widersetzt. Die Felsbrocken in diesem besonderen Kunstwerk wurden auf einem abgelegenen Wanderweg im Joshua-Tree-Nationalpark gefunden, während die Animation in einem Gelände auf dem Mars in der Nähe des Gale Crater spielt, das derzeit vom NASA-Roboter Curiosity erkundet wird. Die digitalen Höhendaten wurden vom MRO/HiRise-Satellitenprogramm für den Mars gewonnen, das von der NASA, JPL und der University of Arizona verwaltet wird.

Den zweiten Platz des Wettbewerbswurde an Ohad Benit und Roni Azgad, Künstlerinnen und Künstler aus Tel Aviv, verliehen. Mit „Ho Me“ haben die Künstler ein kurzes Video geschaffen, das die Beziehung zwischen Mensch und Maschine und zwischen Computermanipulationen und ihren Schöpfern erforscht. Dieses Kunstwerk ruft das Gefühl hervor, dass wir starren und nicht in der Lage sind, unsere Augen von etwas Schönem und Verstörendem zugleich wegzureißen, und unterstreicht die dialektische Beziehung des Menschen zu der Technologie, die es uns ermöglicht, solche Schönheit zu betrachten, aber manchmal auch dazu führen kann, dass wir den Kontakt verlieren.

Den dritten Platz belegte schließlich Alex McLeod, ein in Toronto lebender bildender Künstler, der mit dem Medium Computer Arbeiten über Verbindungen, Lebenszyklen und Empathie schafft. Sein Bewegtbild-Kunstwerk „The Gallery“ lässt den Betrachter eine Umgebung erleben, die zunächst wie eine Kunstausstellung erscheint; das Tempo und die akustischen Signale verraten jedoch, dass da noch etwas anderes zu sehen ist.

„Wir freuen uns die Gewinner unseres Wettbewerbs in Zusammenarbeit mit Niio bekannt geben zu können, alles herausragende Talente in der Video Kunst“, sagte Hyesung Ha, Senior Vice President of Visual Display Business bei Samsung Electronics. „Samsung engagiert sich rund um das Thema visuelle Darstellung in allen Formen und unterstützt gleichzeitig Kreativität und Kunst. Dieser Wettbewerb zeigt genau das, denn die sorgfältig ausgewählten Gewinner werden nun auf unserer beeindruckenden LED-Leinwand The Wall“ gezeigt, die jedes Detail der lebendigen und lebhaften Bilder zum Leben erweckt“, so Hyesung Ha, Senior Vice President of Visual Display Business bei Samsung Electronics.

„Der siegreiche Beitrag, die Zweit- und Drittplatzierten und jeder Beitrag, den wir erhalten haben, zeigen die Popularität und die hohe Qualität des digitalen Mediums in der modernen Kunst. Wir sind stolz darauf, mit Samsung zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass diese Kunstwerke auf dem prestigeträchtigsten Bildschirm der Welt, The Wall, präsentiert werden, um die Aufmerksamkeit zu erhalten, die sie verdienen“, sagte Rob Anders, CEO von Niio. „Wir sind gespannt, wie es mit den Gewinnern weitergeht und wie wir weiterhin Menschen auf der ganzen Welt durch sinnvolle digitale Kunsterlebnisse inspirieren und verbinden können“.

Das Gewinner-Kunstwerk wird zusammen mit dem zweiten und dritten Platz an The Wall-Schauplätzen in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Thailand und Korea ausgestellt. Jedes Kunstwerk wird auf Samsungs The Wall, einer großen modularen LED-Digitalkunst-Leinwand höchster Qualität, zum Leben erweckt.