Eyefactive Plattform Update

Neue Cloud-Funktionen für Touchscreens

Eyefactive's App Plattform für Touchscreen Systeme erhält ab dem 1. Oktober 2020 ein Major Update. Grundlegende Neuerungen bestehen in der Einführung von Online-Funktionen zum zentralen Management von Systemen, Apps und Projekten über die Cloud. In direktem Zusammenhang steht auch die Umstellung des Lizenzmodells auf „Software as a Service“ (SaaS).
Touchscreen mit Objekterkennung können mit dem App Plattform-Update aus der Cloud gesteuert werdet (Foto: Eyefactive)
Touchscreen mit Objekterkennung können mit dem App Plattform-Update aus der Cloud gesteuert werdet (Foto: Eyefactive)

Die App Plattform von Eyefactive ist ein Online Marktplatz mit standardisierter Software für professionelle Touchscreen Systeme am Point of Sale, Information und Kollaboration. Mit dem anstehenden großen Update kommen brandneue Online-Funktionen sowohl zum AppStore als auch zur AppSuite CMS Software von Eyefactive hinzu. Kunden und Partner können damit ihre Apps, Projekte und Systeme dann auch über die Cloud managen. Wie bei klassischen Digital Signage-Plattformen können so beliebige Systeme zentral online verwaltet, Inhalte ausgetauscht und Updates automatisiert veranlasst werden.

Eyefactives App Plattform für große Touchscreen Systeme erhält ab dem 1. Oktober 2020 ein Major Update mit Cloud Funktionen (Foto: Eyefactive)
Eyefactives App Plattform für große Touchscreen Systeme erhält ab dem 1. Oktober 2020 ein Major Update mit Cloud Funktionen (Foto: Eyefactive)

In Kombination mit den neuen Cloud-Funktionen wird die App Plattform ab dem 1. Oktober zudem auf ein neues „Software as a Service“ (SaaS) Lizenzmodell umgestellt. Anhand verschiedener Pläne können Kunden von Eyefactive flexibel ihre Apps und Widgets entsprechend des individuellen Einsatzbereichs wählen – frei aus dem gesamten Katalog. Plan-Lizenzen lassen sich zudem ab sofort frei zwischen den jeweiligen Systemen wechseln.

Für die Verwaltung, Distribution und Synchronisation verschiedener Projekte erhalten Kunden und Partner im Rahmen der neuen SaaS Lizenz-Pläne den Zugriff auf individuellen Cloud-Speicher. Eigene Projekte können aus der AppSuite heraus in diesen Cloud-Speicher geladen werden, um von hier aus auf die jeweils eingerichteten Systeme oder Systemgruppen an verschiedenen Standorten synchronisiert zu werden. Für den Cloud-Speicher arbeitet eyefactive mit Amazon AWS zusammen, um gleichermaßen für schnelle Performance und hohe Stabilität und Sicherheit zu sorgen.

Corona-Krise: Eyefactive bietet virtuelle Produkt-Touren an

Neue Funktionen, neues Design

Um die neuen Cloud-Funktionen optimal nutzen zu können, erhalten AppStore und AppSuite jeweils ein grundlegendes Update mit entsprechenden Funktionen und Erweiterungen der Benutzeroberfläche. Der AppStore erhält zudem ein neues, moderneres Design. Zusätzlich wurden bereits in den vergangenen Monaten neue Apps und Widgets entwickelt.

Die App „ShoppingAssistant“ beispielsweise adressiert den Retail Bereich und unterstützt gleich mehrere Schnittstellen und Technologien wie Payment, Scanner und Beleg. Über adaptierbare Schnittstellen zu bekannten e-Commerce Systemen können Kunden schnell und einfach ihr Online Sortiment mit einem optimierten User Interface auch Offline am Point of Sale interaktiv präsentieren.

Weitere Apps und Widgets befinden sich laut Eyedactive derzeit in der Entwicklung bzw. Planung und sollen das Portfolio der App Plattform in den nächsten Wochen und Monaten kontinuierlich ergänzen.