Display

Clevertouch mit neuer Touchscreen-Generation

Hybrides Lernen, hybride Meetings: Clevertouch hat angekündigt, seine drei Touchscreen-Serien einem Relaunch zu unterziehen. Welche Verbesserungen der Hersteller umgesetzt hat und für welche Anwendungen sich die einzelnen Linien eignen.
Clevertouch Screens
Clevertouch aktualisiert seine drei Touchscreen-Serien (Bild: Clevertouch)

Clevertouch hat seine drei Touchscreen-Linien aktualisiert. Alle drei Serien – Impact, Impact Plus und UX Pro – sollen in der zweiten Generation über eine erweiterte Ausstattung verfügen; Reaktionsgeschwindigkeit und Toucherlebnis wurden verbessert. Hinzu kommen Software-Lösungen für die digitale Zusammenarbeit, unter anderem die Whiteboard-Lösung Lynx oder Clevershare für kabelloses Präsentieren. Im Splitscreen lassen sich bis zu sechs Mobilgeräte gleichzeitig anzeigen, die Bildschirminhalte können auf bis zu 50 Geräten gleichzeitig gespiegelt werden. Die Produkte sollen ab August dieses Jahres im Fachhandel erhältlich sein.

Die neuen Impact-Displays werden in den Größen 65, 75 und 86 Zoll erhältlich sein. Neu sind integrierte Line-Array-Mikrofone, die das Abhalten von Videokonferenzen und hybrides Lernen ermöglichen. Zum Beispiel lassen sich damit Unterrichtseinheiten aufzeichnen. Die Impact-Lösungen verfügen über 3 Gigabyte RAM beziehungsweise 32 Gigabyte internen Speicher sowie über eine USB-C-Schnittstelle mit einer 65-Watt-Ladefunktion.

Digital Signage: Clevertouch launcht eigene Management-Plattform

Die aufgerüsteten Modelle von Impact Plus eignen sich für digitale Meetings. Die verbesserten integrierten Line-Array-Mikrofone werden ergänzt durch nach vorne gerichtete Lautsprecher und Subwoofer. Neu ist der integrierte Airserver. Mit ihm können Anwender Inhalte mobiler Geräte auf dem Display teilen – über Airplay, Googlecast oder Mirrorcast. Ebenfalls neu: ein Steckplatz für ein optionales Kameramodul, das sich an der Unterseite des Displays befestigen lässt. Neben der 4K-Kamera enthält es auch einen NFC- und RFID-Sensor zum Überwachen von Luftqualität, -feuchtigkeit und -temperatur. Impact plus verfügt über 6 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte ROM. Die Displays sind erhältlich in 55, 65, 75 und 86 Zoll.

Auf hybride Meetings ist die UX-Pro-Serie ausgelegt. Sie verfügt über dieselben Features  – und dieselben Formate – wie Impact Plus; zusätzlich ist das die Handhabung des Android-Betriebssystems an den Corporate-Anwendungsbereich angepasst. Während bei Impact und Impact plus eine große Auswahl an Schulsoftware sowie kostenfreie Lern-Apps über den integrierten Cleverstore verfügbar sind, integrierte Clevertouch bei UX-Pro eine kostenfreie Lizenz der browserbasierten Audio- und Videoconferencing-Lösung Stage. Sie ermöglicht zum Beispiel auf einer webbasierten Oberfläche das gemeinsame Teilen und Bearbeiten von Inhalten.