Digital Signage

Neuer Navori Mediaplayer-Dongle

Der Stix 3700 stellt die zweite Generation an DS-Dongles von Navori Labs dar. Was die zusätzlichen Features im Vergleich zum Vorgänger sind und welche Vorteile das Produkt beim Betreiben von Screens bieten soll.
Der neue Dongle von Navori wurde speziell für den Einsatz in Digital Signage-Mediaplayern entwickelt. (Foto: Navori Labs)
Der neue Dongle von Navori wurde speziell für den Einsatz in Digital Signage-Mediaplayern entwickelt. (Foto: Navori Labs)

Mit dem Stix 3700 bringt Navori Labs einen kompakten, auf Android basierten Dongle für Digital Signage-Mediaplayer auf den Markt. Der Dongle der zweiten Generation – der Vorgänger ist der Stix 3500 – soll mit einem für seine Größe eine sehr gute Leistung bringen und ein schnelles Rendern von hochauflösenden Inhalten ermöglichen.

Im Vergleich mit der ersten Generation behält der Stix 3700 die Vorteile gegenüber dem 3500-Modell, was Größe, Wartung und Funktionsumfang betrifft. Hinzu kommt ein 4K-Rendering in Broadcast-Qualität mit 60 Bildern pro Sekunde. Zudem garantiert das Produkt laut Navori fehlerfreie Medienübergänge auf allen Bildschirmen. „4K ist heute die bevorzugte Bildschirmauflösung im Bereich Digital Signage, daher war die Zeit reif für eine neue Version unseres kompakten Mediaplayers, der eine anspruchsvollere Rendering-Qualität für Digital Signage-Inhalte bietet“, erläutert Jerome Moeri, CEO von Navori Labs. Zudem verfüge der Stix 3700 über stromsparende Display-Funktionen. Außerdem ermöglicht er die Remote-Bedienung von Screens mit HDMI-CEC.

Die dazugehörige Navori QL-Software ist vorinstalliert und bedienbereit, sobald der Anwender eingeloggt ist. Der Stix 3700 kann auch im Vorfeld aktiviert werden, sodass ,man zur Nutzung nur noch den Screen installieren muss. Sie automatisiert die An/Aus-Kontrollfunktionen, was unter anderem das Ein- und Ausschalten von Screens zu verschiedenen Tageszeiten erleichtert. Der Plug-and-Play-Dongle ist laut Anbieter mit allen Screenformaten und -marken kompatibel, was vor allem bei der Organisation von Digital Signage-Netzwerken mit mehreren Bildschirmen von Vorteil ist.

Der 3700er-Dongle lässt sich sowohl als Main-Player für einen Screen einsetzen als auch als Ergänzung zu eingebauten SoC-Playern, die bestimmte Aufgaben nicht erfüllen können. Das Android-Betriebssystem akzeptiert Sicherheitszertifikate, die von vielen Corporate-IT-Organisationen benötigt werden. Dongles lassen sich auswechseln, ohne den Screen zu deinstallieren oder zu ersetzen. Zudem kann der Stix 3700 mit Touchscreens, Sensoren, physischen Bedienknöpfen und externen Speakern über USB oder Bluetooth kommunizieren. Zudem ist er mit USB-fähigen 4G- und 5G-Modems kompatibel.

Der Stix 3700 hat einen Retail-Preis von 299 US-Dollarn und kommt mit einer Drei-Jahres-Garantie sowie mit einem einjährigen Abonnement der Navori QL Express Cloud.