Anzeige
D3

Apple Store LED-Anbieter verkauft

Der kanadische Broadcast/IP Anbieter Ross Video übernimmt den Apple-Store Lieferant D3 LED von Southpaw Live. D3 verfügt über mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung von LED-Displays für einige der bekanntesten Marken der Welt. D3 ist die achtzehnte Übernahme von Ross Video seit 2009.
Micro LED im unterirdischen Apple Store (Foto: invidis)
Micro LED im unterirdischen Apple Store (Foto: invidis)

D3 (Dynamic, Digital, Displays) wurde 2006 gegründet und ist ein führender Anbieter von MicroLED-Displays für den Innen- und Außenbereich sowie von LED-Video Processimg-, Content-Management- und Wiedergabesystemen, die Digital Signage Content in riesiger Auflösung (über 100 Mio. Pixel in einem AEPIMS-System) erzeugen, verarbeiten und verteilen können.

Die Schnittstellen- und Steuerungslösungen von D3 werden in Retail-, Corporate- und Broadcasting-Installationen eingesetzt. Langjährige Kunden sind Broadcaster wie ABC und ESPN sowie Unternehmen wie Gap, Capital One, Victoria’s Secret und Apple (das schlechtgehütete Geheimnis der Branche)

D3 wurde erst vor einem Jahr von Southpaw Live übernommen. Warum das Unternehmen nach so kurzer Zeit weiterverkauft wurde, ist nicht bekannt. Aber D3 ist als LED-Spezialist auf ganz große immersive LED-Projekte spezialisiert mit sehr hochauflösenden Content, der aufwendig verarbeitet werden muss. Eine Nische des Digital Signage-Marktes, in dem die Berliner Digital Signage Mediaengine-Experten von sedna weltweit zu den führenden Anbieter zählen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden