Anzeige
Interaktion

Runde Touchscreen-Buttons IP65 geschützt

Der deutsche Industrie-Display-Spezialist Distec bietet mit POS-I-PRO neue runde Touchscreens a,n die neue Interaktionsmöglichkeiten für Digital Signage-Projekte ermöglichen.
Distec bietet runde Touchscreens für Digital Signage (Foto: Distec)
Distec bietet runde Touchscreens für Digital Signage (Foto: Distec)

Die Distec HMI-Serie umfasst vier Ausbauvarianten mit einer Bildschirmdiagonale von 3,4 Zoll bei einer Auflösung von 800×800 Pixel und 350 cd/m² Helligkeit. Analog zu den rechteckigen Distec-Displays unterstützen auch die runden POS-PRO-Displays Touch. Integriert ist ein mit bis zu 10 Fingern bedienbarer PCAP-Touchscreen mit chemisch gehärtetem Deckglas gegen Kratzer und Beschädigungen. Neben Digital Signage-Anwendungen sieht Distec auch Industrieanwendungen und Integration in Möbel und Smart Home.

Die Basisvariante ist in einem pulverbeschichteten Aluminiumgehäuse verbaut und lässt sich über Gewindebolzen auf der Rückseite des Gehäuses einfach integrieren. Ein O-Ring sorgt dabei für eine frontseitige Abdichtung nach IP65 gegen Staub und Strahlwasser. Das Display verfügt über einen Mini-HDMI-Anschluss für das Bildsignal sowie einen USB-C-Anschluss für Touch und Stromversorgung.

Die Variante V2 enthält zusätzlich ein zugentlastetes Kabel mit jeweils 1 m Länge. „Variante 3 haben wir um einen Raspberry Pi 4B ergänzt”, so Ludwig Deimel, Project Manager Components bei Distec. „Der Raspberry Pi ist in einem eigenen robusten Gehäuse mit passiver Kühlung montiert und kann abgesetzt von der Display-Einheit verbaut werden.“ Auch vollintegriert ist das Display erhältlich, hier sind Display und Mediaplayer in einem geschützten Gehäuse verbaut.

Distec hat für den POS-I-PRO noch eine weitere Herausforderung gelöst: Herkömmliche Betriebssysteme können derzeit nur einen rechteckigen Desktop anzeigen, wodurch der Inhalt in den Ecken auf einem runden Display abgeschnitten wird. Basierend auf der Software Embedded Wizard liefert der Monitorhersteller aus Germering bei München daher zusammen mit den Geräten ein Grundgerüst für echte runde Anzeigen aus. Die Grundbefehle für die Einbindung des Touchscreens wie Wischgesten und Klickmodi sind dabei bereits Teil des Pakets. Auf Wunsch sind auch kleinere und größere Modelle des POS-I-PRO auf Projektbasis realisierbar.