Projektion

Großes Kino – neue 4K Doppel-Projektionslösung von Sony

- Hersteller Sony hat ein Doppel-Projektionssystem für Anwendungen wie Digital Cinema entwickelt, das jetzt auf der Fachmesse KINO 2015 gezeigt wird, die vom 19. bis 21. Mai in Baden-Baden stattfindet. von Thomas Kletschke

4K Doppel-Projektionssystem SRX-R515DS (Foto: Sony)

4K Doppel-Projektionssystem SRX-R515DS (Foto: Sony)

Auf Deutschlands größter Fachmesse für Kinobetreiber wird Sony das neue 4K Doppel-Projektionssystem SRX-R515DS zeigen, das für die digitale Kinoprojektion gedacht ist. Eingesetzt werden für das System die 4K-Digitalkinoprojektoren SRX-R515. Die Lösung ermöglicht 4K-Bildqualität mit einer Gesamtlichtleistung von 30.000 Lumen und einem Kontrast von 8.000:1 speziell für größere Kinos.

Dank nativer 4K-Auflösung können Filme, die als 4K DCP in den Verleih gehen, auch in der höchstmöglichen Qualität projiziert werden. Auch 2K Content von einem 2K DCP, 3D DCP oder alternative HD-Inhalte werden automatisch auf 4K hochskaliert, auch im 3D-Modus.

Im Betrieb soll Sonys doppeltes Lottchen dagegen wie ein Einzelprojektor bedienbar sein – allerdings doppelt so lichtstark. Die Umschaltung des SRX-R515DS von 2D- auf 3D-Darstellung funktioniert ohne Objektivwechsel. Eine Managed-Service-Vereinbarung mit dem Hersteller ist für Kinobetreiber möglich.

Sony Digital Cinema bietet bestehenden und zukünftigen Kunden ein vier- oder fünfjähriges Managed-Service-Paket an, das außer dem Projektionssystem auch die Installation, Schulung und Wartung umfasst. Aufrüsten ohne Kaputtsparen soll durch die monatliche Grundgebühr ermöglicht werden.

Auf der Messe wird Sony außerdem das Thema Kino-Projektion mit Laser in dem Seminar „Laser-Lichtquellen in der Kino-Projektion: wann beginnt die Zukunft?“ behandeln, am 20. Mai 2015 von 16 bis 17 Uhr im Auditorium auf der KINO 2015. Thematisiert werden beispielse Vorteile der alternativen Lichtquelle für Kinobetreiber in Bezug auf die Bildqualität, Helligkeit und Farbskala. Auch die in anderen Anwendungen ebenfalls zu berücksichtigenden Wartungs- und Betriebskosten sollen dabei zur Sprache kommen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.