Mirror OLED Screen

Bald Serienfertigung für Magic Mirror 2.0 von Samsung?

- Nach koreanischen Medienberichten startet Samsung Display die Massenfertigung seiner kürzlich vorgestellten neuen transparenten und Mirror OLED Screens. Letztere dürften dann auch von der Digitalagentur Mirum bei Kunden installiert werden – als Magic Mirror 2.0. von Thomas Kletschke

Kundin vor einem Magic Mirror bei Chow Sang Sang (Screenshot: invidis)

Kundin vor einem Magic Mirror bei Chow Sang Sang (Screenshot: invidis)

Im Juni hatte Samsung Display jeweils einen neuen Magic Mirror sowie einen transparenten Screen vorgestellt, die beide mit OLED Panels arbeiten. Die beiden neuen Displays waren für die Juwelier-Kette Chow Sang Sang kreiert worden, die insgesamt rund 200 Shops betreibt.

Dabei hat der Hersteller nach eigenen Angaben bei den Displays große Fortschritte bei Reflexionsgrad beziehungsweise Lichtdurchlässigkeit sowie bei den darstellbaren Farbräumen und Kontrastwerten erzielt.

Jetzt berichten koreanische Medien, dass bis Ende 2015 die Serienfertigung für die beiden neuen OLED Screens starten solle.

Wie Business Korea berichtet, wird die Digitalagentur Mirum die Screens von Samsung Display beziehen und als Magic Mirror 2.0 vermarkten. Der erste Retailer, der dem Bericht zufolge mit den neuen OLED Screens ausgerüstet wird, soll Chow Sang Sang sein. Doch auch Modehändler sollen künftig darauf setzen.

Sowohl Business Korea wie die Digital Times aus Korea berichten davon, dass Samsung Display die Serienproduktion für die beiden neuen OLED Screens bis Jahresende 2015 aufnehmen wird.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.