Airportwerbung

Airport Genf setzt jetzt auf Ultra HD Screens – DooH in 4K

- Seitdem die Schweizer Neo Advertising S.A. alle Werbekonzessionen am Genève Aéroport hält, wird das digitale Netzwerk von Full HD auf Ultra HD und mit wesentlich größeren Bilddiagonalen modernisiert. Seit kurzem sind die ersten 5 von geplanten 60 Ultra HD Screens in Betrieb. von Thomas Kletschke

Umstieg auf 4K - am Flughafen Genf wurden jetzt die ersten 84-Zöller installiert (Foto: Neo Advertising S.A.)

Umstieg auf 4K – am Flughafen Genf wurden jetzt die ersten 84-Zöller installiert (Foto: Neo Advertising S.A.)

Im Sommer 2015 war Wachwechsel in Genf: seitdem übt Neo Advertising S.A. die analogen sowie die digitalen Werberechtskonzession am Flughafen von Genf aus. Vorangegangen war eine Ausschreibung im Jahr 2014, in der Neo die APG|SGA sowie einen weiteren Bieter ausstechen konnte.

Seitdem hat sich in Genf einiges getan: Wie Neo Advertising Anfang April 2016 mitteilte, sind bislang 5 neue 84″ Screens in Betrieb. Die Ultra HD Screens markieren die technologische Wegmarke, den Schritt von Full HD hin zu 4K in der Airportwerbung, wie er in letzter Zeit auch an einigen deutschen Airports zu beobachten ist.

Bis zum Ende des Sommers 2016 sollen weitere UHD Screens installiert werden. Insgesamt entsteht ein Netzwerk mit 60 Ultra HD Screens am Airport Genf. Das entspricht in etwa der Anzahl vor der Modernisierung, als zuletzt 62 Full HD Screens installiert waren.

Im digitalen Netzwerk können Werbungtreibende Kampagnen mit Live Daten (Fluginformationen, Wetter, News Feeds) buchen. Die Standorte der neuen Screens sind ideal gewählt – an den Eingängen oder Ausgängen der Business Lounges von Air France, British Airways, Swissport und Dnata.

Weiterhin will Neo Advertising auch anaolge Werbeträger am Genève Aéroport anbieten – allerdings in geringerer Zahl als bislang, teilte das Unternehmen mit.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.