Displayhersteller

Foxconn übernimmt Sharp

- Jetzt ist es offiziell: Foxconn wird Sharp erwerben. Dies haben beide Unternehmen nun in einer gemeinsamen Erklärung bekanntgegeben. von Thomas Kletschke

Large Format Screen PN-H801 von Sharp am Point of Sale (Foto: Sharp)

Large Format Screen PN-H801 von Sharp am Point of Sale (Foto: Sharp)

Bereits während der Ostertage zeichnete sich ab, dass sich Sharp und Foxconn einig sind wie nie. Nun haben sich die zwei Firmen auf das weitere Vorgehen geeinigt.

Mit dem Plan, den japanischen Hersteller durch Foxconn zu übernehmen, wollen die beiden Konzerne Synergien heben. Vor allem Sharp dürfte nach der Übernahme mittelfristig an Stärke gewinnen.

Wie Hon Hai/ Foxconn und Sharp jetzt in einer gemeinsamen Meldung mitteilten, will Hon Hai zunächst über verschiedene Töchter einen Anteil von etwa zwei Dritteln übernehmen.

Die Töchter Foxconn Electronics, die auf den Caymans registrierte Foxconn (Far East), Foxconn Technology Pte. sowie die SIO International Holdings, über die Foxconn Eigner Terry Guo bereits die Sakai Display Products (SDP) erworben hat, werden für umgerechnet 3,42 Milliarden US-Dollar einen Anteil von 66% an Sharp erwerben.

Zudem wird Hon Hai Precision Industry gut 11.600 neue Vorzugsaktien erwerben, die zum 1. Juli 2017 im Verhältnis von 1:100 in Stammaktien getauscht werden können.

Beide Seiten zeigten sich in dem gemeinsamen Statement zufrieden über die bisherige Entwicklung und heben die positiven Potenziale hervor, die die Übernahme bietet. In der Pressemitteilung sprechen die beiden Konzerne von einer historischen strategischen Allianz.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.