DooH Branche

Ströer bringt WZ News auf Roadside Screens

- Kooperation auf lokaler Ebene: Auf den sechs in Wuppertal installierten LED Roadside Screens von Ströer laufen ab jetzt auch News der Westdeutschen Zeitung (WZ). von Thomas Kletschke

LED Roadside Screen in Wuppertal (Foto: Ströer)

LED Roadside Screen in Wuppertal (Foto: Ströer)

In Nordrhein-Westfalen gehört das Medienhaus Westdeutsche Zeitung (WZ) zu den klassischen Nachrichtenlieferanten in den Großräumen Düsseldorf sowie Wuppertal. Ab jetzt laufen die News der WZ auch auf den LED Roadside Screens, die Ströer in einigen deutschen Städten ausrollt.

Eine Einschränkung beim werblichen und nachrichtlichen Content gibt es für die großen Screens, die zuerst in Wuppertal und später in Köln und Hamburg ausgerollt wurden und werden: Es wird kein reinrassiges Public Video gezeigt; neben Standbildern sind rechtlich nur leicht animierte Sequenzen erlaubt. Damit soll eine Einschränkung und Gefährdung im Straßenverkehr verhindert werden, um Autofahrer nicht abzulenken.

Die Inhalte der WZ betrifft dies sowieso nicht – ausgespielt werden lediglich Schlagzeilen samt Foto. Weitergehende Informationen stehen den Interessierten in den verlagseigenen Kanälen Mobile, Online und Print zur Verfügung. Für Welt-News greift Ströer auch in Wuppertal auf die Contentproduktion aus dem eigenen Konzern zurück. Sie stammen – wie auch in den anderen Public Video Kanälen – von T-Online.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.