Viscom POS 2016

Bewerbungsfrist zum Digital Retail Award verlängert

- Auf der im November stattfindenden Viscom POS 2016 werden zum zehnten Mal die Digital Retail Awards verliehen – vormals die Digital Signage Best Practice Awards. Bis zum 26. August können noch Projekte in den vier Wettbewerbskategorien eingereicht werden. von Thomas Kletschke

Aus dem Digital Signage Best Practice Award wird der Digital Retail Award (Foto: Viscom)

Aus dem Digital Signage Best Practice Award wird der Digital Retail Award (Foto: Viscom)

Wie berichtet, hat sich die Fachmesse Viscom in die beiden Messen Viscom POS und Viscom SIGN aufgespalten, die zeitgleich und am gleichen Ort stattfinden. Digital Signage und Co. werden auf der Viscom POS berücksichtigt. Beide Messen finden dieses Jahr von Mittwoch bis Freitag, 02. bis 04. November 2016, auf dem Frankfurter Messegelände statt.

Auch in diesem Jahr wird der renommierte Award verliehen, der bislang als Digital Signage Best Practice Award bekannt war. Aufgrund der Aufspaltung und Umbenennung der Messe wurde auch der Wettbewerb in Digital Retail Awards umbenannt.

Hersteller, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen, Integratoren und Digitalagenturen haben noch bis zum 26. August 2016 die Möglichkeit, sich für den Digital Retail Award 2016 zu bewerben. Aufgrund der Sommerzeit und vielfachen Wunsch der Branche wurde die Frist um vier Wochen verlängert, so der Veranstalter.

Gesucht sind die kreativsten und innovativsten Projekte zum Thema Digitalkommunikation und Digital Signage mit Schwerpunkt Retail, Marken- und Handelskommunikation.

Kategorien und Preisverleihung

Ausgezeichnet werden Projekte in den vier Kategorien Instore, To-Store, Online, Mobile und Special. Für die Kategorie Instore werden digitale Projekte und Anwendungen im Laden gesucht, wie Digital Signage Screens, Kiosk-Anwendungen, Interaktive und Multitouch Lösungen, Smart Signage und PoS Systeme. To-Store meint hingegen digitale Projekte und Kampagnen im Out-of-Home Bereich und vor dem Laden.

Die Kategorie Online, Mobile beschäftigt sich mit digitalen Projekten mit dem Schwerpunkt auf Online- und Mobile-Kommunikation und zur Begleitung der Customer Journey, wie Multichannel Lösungen, Click&Collect Systeme oder Beacon Projekte. Der Special Award ist der Sonderpreis für besonders innovative Lösungen.

Jury

Eine achtköpfige Fachjury wird die Einreichungen bewerten. Mitglieder der Jury sind Silvia Talmon (The Store Designers), Christiane Trickmann (LEAD digital, W&V plus, W&V Sonderprodukte Verlag Werben & Verkaufen GmbH), Andrew Smith (EVCOM Event & Visual Communication Association), Sascha Martini (Razorfish Germany GmbH), Martin Esser (Immersive Stories), Nora Wienke (Robert Bosch GmbH), Udo Schendel (Jost von Brandis Service-Agentur GmbH) sowie Petra Lassahn (Reed Exhibitions).

Nominiert werden besonders stimmige digitale Projekte, die von der Gesamtkonzeption, den auf das Medium abgestimmten Inhalten, der Platzierung, der Auswahl und dem Design der Displays bis hin zur Steuerung und Kontrolle der Anzeigen die Anforderungen erfüllen. Ziel des Awards ist es, Unternehmen verschiedene Möglichkeiten der visuellen Darstellung zu präsentieren und Agenturen eine Plattform für ihre Ideen und Projekte zu bieten.

Alle Nominierten werden auf dem Digital Retail Space der Viscom POS 2016 in Frankfurt vorgestellt. Die Preisverleihung erfolgt am Abend des ersten Messetags im Rahmen der Digital Retail Award Night.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie auf der Website des Wettbewerbs.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.