Digital Signage Screens

Samsungs neue SSSP 4.0 Tizen Screens in DACH verfügbar

- Große Erneuerung des Digital Signage Portfolios bei Samsung: Ab sofort sind die insgesamt acht neuen Screens der beiden Serien PMF und PHF in DACH verfügbar, die in Größen von 32″ bis 55″ erhältlich sind. von Thomas Kletschke

Screen aus der neuen Samsung P-Serie (Foto: Samsung)

Screen aus der neuen Samsung P-Serie (Foto: Samsung)

Wie berichtet, ist der Frühherbst 2016 bei Samsung der offizielle Start ins Tizen Zeitalter im Bereich der Professional Screens. Der Schwenk der Samsung Smart Signage Plattform (SSSP) auf das neue OS für SSSP 4.0 bedeutet die bislang größte Neuerung im Bereich SoC Screens des Herstellers. Auch die Software-Partner im Eco System hatten sich darauf gut vorbereitet.

Das integrierte Tizen Betriebssystem bietet Anwendern laut Samsung einen noch höheren Komfort und eine größere Variabilität. Besonders in Bereichen, die für Multichannel Einsätze wichtig sind, wurden Usability und Funktionalität verbessert. So verfügt SSSP 4.0 über einen Web Browser, ohne dass eine spezielle App im Vorfeld installiert werden muss. Damit können Websites schnell und einfach aufgerufen und angezeigt werden. Zudem bietet das neue OS eine neue Bedienoberfläche zur einfachen und komfortablen Menüsteuerung – ohne dass die Wiedergabe der Inhalte während der Navigation unterbrochen werden muss.

Über das Samsung eigene CMS MagicInfo S4, können Anwender schnell und einfach eigene Inhalte für die Displays erstellen. Die Content Management Lösung MagicInfo S4 von Samsung ist einfach und ohne PC per Touch zu bedienen. Sie enthält viele Vorlagen für Menüs, Anzeigen, Slideshows, Ticker oder Infoscreens. Natürlich bleibt Tizen auch für andere CMS Anbieter offen. Einige der führenden CMS Hersteller haben ihre Digital Signage Lösung bereits auf Tizen portiert.

Bei den neuen Screens gibt es ebenfalls Verbesserungen zu den Vorgängerversionen, des im Jahr 2012 erstmals gelaunchten SoC Eco Systems: branchenweite Trends wie schmalere Stege und geringere Bautiefen haben beim Refresh Einzug erhalten. Für die einfache Integration am PoS und in anderen Anwendungen setzt man auf einer sehr geringe Bautiefe von 29,9 mm. Auch der Edge BLU & Metal Rahmen ist im Gegensatz zu den Vorgängermodellen noch schmaler geworden; die Bezel der Screens der P-Serie (PMF und PHF) betragen 6,9 mm.

Bei den Screens hat der Hersteller auf die gute Sichtbarkeit großen Wert gelegt. Die Displays überzeugen neben der guten Bild- und Farbqualität auch durch ein optimiertes Panel Design: Das spiegelfreie (non-glare) Panel hat eine geringe Reflektionsrate und minimiert Reflexionen. Mit 44% (PMF/PHF in 43″) beziehungsweise 25% (PMF/PHF in 49″ und 55″) non-glare, bieten sie eine sehr gute Opazitätsrate. Die Bilder erscheinen damit klar – unabhängig von Tageslicht und Lichteinfall. Zudem sind die Geräte aufgrund einer speziellen Beschichtung (Conformal Coating) IP5x zertifiziert. Damit eignen sich die Screens der P-Serie auch für Einsätze in staubigen Umgebungen wie an Bahnhöfen oder in U-Bahn-Stationen.

Bei der Kommunikation zwischen Screen und Anwender sorgt der „Center IR“ Infrarot-Empfänger für eine bessere Usability. Da das Infrarot-Signal direkt in der Mitte des Screens empfangen wird, erkennen die Geräte das Signal sogar dann, wenn der Rahmen mit dem Sensor vollständig verdeckt ist. Etwa aufgrund der Einlassung in eine Wand oder einer Einfassung in ein zusätzliches Gehäuse. Die Fernbedienung muss lediglich auf den Bildschirm gerichtet werden.

Die neuen Samsung Smart Signage Displays sind ab sofort verfügbar. Die PMF-Modelle sind in 32″ (959 € UVP), 43″ (1.310 € UVP), 49″ (1.759 € UVP) und in 55″ (2.659 € UVP) erhältlich. Die PHF-Displays können in den Größen 43 Zoll (1.559 € UVP), 49 Zoll (2.010 € UVP) und 55 Zoll (2.910 € UVP) erworben werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.