Personalie

Willibald Müller leitet ab 2017 die AGF

- Willibald Müller, bislang CEO von Goldbach Germany, verlässt das Unternehmen. Ab Januar 2017 wird er Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF). von Thomas Kletschke

Noch-CEO Willibald Müller verlässt Goldbach Germany (Foto: Goldbach)

Noch-CEO Willibald Müller verlässt Goldbach Germany (Foto: Goldbach)

Noch bis Ende ds laufenden Jahres wird Müller sein Amt als CEO von Goldbach Germany ausfüllen. Seit April 2015 leitete er dort – zunächst als CMO, später als CEO – die Geschicke. Wer bei Goldbach Germany das Unternehmen künftig leiten wird, hat die Firma bislang nicht kommuniziert.

Hintergrund: Die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) baut ab dem 1.Januar 2017 ihre Führungsstruktur aus und bestellt erstmals einen hauptamtlichen Geschäftsführer. Willibald Müller wechselt zu diesem Zeitpunkt von Goldbach Germany und übernimmt die neugeschaffene Geschäftsführung. Er ist damit in Zukunft gemeinsam mit Anke Weber und dem Team der Geschäftsstelle für den kompletten operativen Betrieb der AGF verantwortlich.

Die Berufung Willibald Mülllers als Geschäftsführer bildet einen wichtigen Schritt im Hinblick auf die Einführung der einheitlichen Konvergenzmessung, die im Laufe des ersten Quartals 2017 TV- und Streamingdaten für eine wachsende Zahl von Bewegtbildangeboten in einem System integrieren wird.

Vor seiner Zeit bei Goldbach Germany war Willibald Müller von 2012 bis 2015 Associate Partner bei der Strategieberatung companion. Zuvor fungierte er von 2007 bis 2012 als Geschäftsführer der Mediaagentur CARAT Deutschland. Frühere Stationen waren MEC und Mindshare. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte der Diplom-Kaufmann von 1990 bis 1994 an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.