Vom Abstellgleis in die Markenwelt

- Die Deutsche Bahn AG will aus acht so genannten Premiumbahnhöfen „Markenwelten“ machen. Dies berichtet das Branchenblatt Werben & Verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe. Gemeinsam mit dem Außenwerber Ströer Media aus Köln will die Bahn die Bahnhöfe in Berlin, München, Stuttgart, Köln, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und Hannover mit neuen Werbemitteln ausstaffieren. von Oliver Schwede

Foto: Ströer

Foto: Infoscreen / Ströer

Foto: Infoscreen / Ströer

Ziel sei es, so eine Bahnsprecherin zu W&V, „durch den systematischen Ausbau spezifischer Werbeträger Markenwelten zu erschaffen“. Dabei sollen modernste Werbemittel zum Einsatz kommen, etwa Riesenposter, die sich um die eigene Achse drehen. Insgesamt will Ströer rund 1300 neue Werbeträger in den acht Premiumbahnhöfen installieren und bis 2010 rund 8 Mio. Euro investieren.

Ströer Media besitzt nach dem Kauf der Deutschen Eisenbahnreklame die Vermarktungsrechte an rund 5000 Bahnhöfen. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.