Unternehmen setzen auf Corporate TV

In seinem Vortrag zeichnete Nikolai A. Behr, der Vorsitzende der Corporate TV Association (CTVA) e.V. ein klares Bild der Zukunft in der Branche:

„Im Jahr 2013 wird jedes DAX-30-Unternehmen Corporate TV einsetzen, sei es um Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden oder die interessierte Öffentlichkeit zu informieren.“ Eine interne Erhebung der CTVA zeigt den klaren Trend in diesem Segment: „Seit der Dotcom-Krise 2000/2002 hat sich die Anzahl der Corporate-TV-Projekte in Deutschland mit heute über 100 Anwendern mehr als verdreifacht“, so Behr am Donnerstag auf den Audiovisual Media Days 2008 (AMD08).

Corporate TV ist auch ein Thema der 2. invidis-Digital-Signage-Konferenz am 24. Oktober im Münchener ICM. Sowohl Wolfgang Vogt von der Audi AG, als auch Peter Müller-Brühl von fischerAppelt, tv media, erläutern in ihren Vorträgen die inhaltlichen und technischen Konzepte der beiden Corporate-TV-Projekte.

Für Anbieter und Dienstleister im Bereich Digital Signage ist der Bereich der Unternehmenskommunikation ein sehr lukratives Betätigungsfeld.

Von besonderem Interesse dürften daher auch die Vorträge von Cisco während der 2. invidis-Digital-Signage-Konferenz sein. Die DMS-Lösung von Cisco beschränkt sich nicht auf das Einsatzgebiet im Handel, sondern bietet durch den modularen Aufbau und die Einbettung in die Cisco-Unified-Communications-Lösungen alle Funktionen, die für Corporate TV benötigt werden. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.