Digital Signage auf dem Deutschen Handelskongress

- Publicis wird gemeinsam mit den Partnern Mood Media, GIM, Samsung und TripleDoubleU beim diesjährigen Deutschen Handelskongress in Berlin vertreten sein. Am Vormittag des zweiten Veranstaltungstages (12. November 2008) soll in Form eines Panels das Thema „Digitale Medien“ veranschaulicht sowie Chancen und Potenzial von Digital Signage diskutiert werden. von Oliver Schwede

Bild: B+P Management Forum GmbH

An diesem Vormittag werden Fragen, wie sich Digital-Signage-Netzwerke finanzieren lassen oder ob digitale Medien die Zukunft der Werbung darstellen.

Das Programm:

Forum 5: Digitale Medien

  • 9.00–9.20 Uhr
    Das ist Digital Signage
    Eine Reise durch die Welt des Digital Signage anhand von konkreten Fallbeispielen
    Bernhard Baer, Digital Signage Evangelist
  • 9.20–9.40 Uhr
    Lösungen und Refinanzierung
    Mit digitalen Medien lässt sich viel Geld verdienen … und verlieren! Der Ansatz muss stimmen und passen.
    Bernd Vogt, Geschäftsführer IMS – Instore Marketing Service, Hamburg
  • 9.40–10.20 Uhr
    Podiumsdiskussion: Digitale Medien am PoS – Alles nur Hype oder Zukunft der Werbung? Wohin mit dem Werbebudget?
    Es diskutieren:
    * Volker Selle, CEO Publicis Frankfurt GmbH, Frankfurt
    * Uwe Nilsson, Geschäftsführer TripleDoubleU, Hamburg
    * Wilhelm Kampik, Geschäftsführer Gesellschaft für Innovative Marktforschung, Heidelberg
  • 10.55–11.20 Uhr
    Revolutionäre Ideen für eine kleine Welt – Wie Menschen und Marken am PoS bewegt werden
    * Ein Blick in die Vergangenheit des PoS-Marketing
    * Fakten rund um Menschen und Marken
    * Ein Ausblick in eine bewegte Zukunft
    Fabian Keller, Managing Director Retail Publicis Frankfurt GmbH, Frankfurt

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.