Video-Extender befreit Instore-TV vom Kabelsalat

- Die Avocent Corporation stellt den neuen drahtlosen Extender MPX1550 vor. Der Video-Extender arbeitet auf Basis der WiFi-Technologie mit IEEE802.11n/MIMO-basierter Funkübertragung und soll als kabelloses HD-Video-Distributionssystem auch im Bereich Instore-TV einsetzbar sein. von Oliver Schwede

Bild: Avocent


Avocent gibt an, dass sich mit MPX1550 ein einzelner Medienstream zahlreiche Bildschirme selbst unter schwierigsten Bedingungen innerhalb von Minuten erreichen kann. Dabei soll die Übertragung der Videosignale durchweg synchron erfolgen. Einen zusätzlichen Rechner benötigt das System nicht.

„Da die Anzahl öffentlicher Bildschirme auch weiterhin rapide ansteigt, hat sich die Fähigkeit, diese Bildschirme auf eine schnelle und kostengünstige Art und Weise zu implementieren, für Anbieter von Netzwerken für Digital Signage zu einem wesentlichen Differenzierungsmerkmal entwickelt“, sagte Mitch Friend, Senior Vice President und General Manager von Avocent. „Darüber hinaus ist uns klar geworden, dass sich die Digital-Signage-Inhalte je nach Anwendung stark unterscheiden, so dass die Anforderungen an visuelle Schärfe, Auflösung von Bewegung und Standbilder sehr unterschiedlich sind. Um auch auf die anspruchsvollsten Anwendungen eingehen zu können, haben wir unser Produktangebot nun um das MPX1550-System erweitert, das durch die 802.11n-Technologie eine noch höhere Übertragungsbandbreite zur Verfügung hat. Je nach Anforderung sind unsere Kunden nun in der Lage, den Extender auszuwählen, der sich am besten für ihre Anwendung eignet.“

Nach eigenen Aussagen werden die Emerge-MPX1550-Extender weitläufig für eine Vielzahl professioneller Videoanwendungen eingesetzt (z.B. für Digital Signage) und bieten im Einzelhandel, in Theatern, Restaurants, an Flughäfen sowie an Tankstellen und anderen Örtlichkeiten Live-Inhalte, Unterhaltung und Werbung. Die Emerge-MPX1550-Extender bieten sowohl verkabelten (über IP), als auch kabellosen Betrieb und ermöglichen u.a. die Distribution von HD- ebenso wie von SD-Videosignalen eines einzigen Sendegeräts an einen Cluster von Empfängern.

Die Extender unterstützen digitale und analoge Signale: DVI-, HDMI-, VGA- und Komponentensignale, sie wandeln bei Bedarf auch analoge in digitale Signale um, um verschiedenartige Quell- und Anzeigegeräte zu verknüpfen. Zur Steuerung von Videoplayer und Display überträgt der MPX1550 Extender außerdem sowohl serielle als auch IR-Signale. Eine Unterstützung für HDCP soll sicherstellen, dass auch urheberrechtlich geschützte Inhalte über Informationsnetzwerke verteilt werden können.

Das System, bestehend aus einem kabellosen Sender Emerge MPX1550T und einem oder mehreren kabellosen Empfängern Emerge MPX1550R, wird ab November 2008 lieferbar sein. Die Kosten für einen Sender oder Empfänger sollen bei rund 900 Euro liegen. Dies ist zumindest der Preis, der in der amerikanischen Version der Pressemitteilung genannt wird. Nicht gerade ein Schnäppchen. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.