The sky is the limit

- … ist im Englischen eine stehende Wendung, wenn alles machbar und möglich erscheint (Paradebeispiel: Tom Petty in seinem Hit „Into the Great Wide Open“). Das amerikanische Unternehmen Sky Factory geht mit seinem neusten Produkt SkyV geht genau diesen Weg und wird ab dem Q1 2009 eine Ambient-Installation anbieten, die dem Blick aus dem Dachfenster in nichts nachstehen soll. von Oliver Schwede

Bild: Sky Factory


Bisher hat das Unternehmen hinterleuchtete Panoramabilder im Portfolio geführt. Jetzt wird es einen Schritt technischer: Mittels hochauflösenden Videomaterials, das auf drei oder mehr Displays abgespielt wird, entsteht die Illusion eines großen Panoramadachfensters. Eine skurrile Idee, die aber eigentlich ziemlich überzeugend daherkommt – wahrscheinlich, bis man die Preise gesehen hat.

Ein Videofilm auf golem.de vermittelt schon mal einen guten Eindruck von der Wirkung von SkyV. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.