Philips zieht sich aus dem Digital Signage Geschäft zurück

- Die taiwanesische TPV Technology Ltd. übernimmt von Philips sowohl die Digital Signage Sparte als auch das Geschäft mit den PC Monitoren. Dies bezieht sich nicht nur auf die Produktion sondern auch auf den kompletten Vertrieb. von Oliver Schwede

Bild: TPV

Ein Großteil des europäischen Digital Signage Teams von Philips wechselt demnach zu TPV. Der Brand Philips verschwindet damit jedoch nicht von der Bildfläche. Für maximal fünf Jahre hat TPV den Markennamen nun lizenziert und wird diesen wohl auch für zukünftige Public Display Modelle nutzen.

Dazu das offizielle Statement von Philips

I can confirm today that TPV Technology Limited has completed an agreement in principle with Philips by which Philips will transfer its PC monitors and digital signage business, IT Displays, to TPV – the largest producer of PC monitors worldwide. Under the terms of this agreement, TPV will assume responsibility for sourcing, distribution, marketing and sales of all Philips’ IT Displays activities worldwide. Through a brand licensing agreement, TPV will be entitled to exclusive use of the Philips brand name for PC monitors worldwide, for which Philips will receive revenue-based royalty payments. This transaction does not affect other Philips display activities, including consumer television, institutional television or specialist monitor products supplied to the healthcare industry.

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.