Dimedis beteiligt sich an internationaler Industrieinitiative

- Unter der Federführung des amerikanischen Kommunikationsunternehmens Alcatel-Lucent startet die Multi-Industrie-Initiative „ng Connect“. Das Ziel dieser Allianz ist es, eine weitreichende und vielfältige Vernetzung von Infrastruktur, Geräten, Inhalten und Anwendungen für mobile und feste Breitbandnetze zu etablieren. Die Netzwerktechnologien beinhalten 4G, Long Term Evolution (LTE), GPON und weitere Übertragungstechniken ultrahoher Bandbreite. von Oliver Schwede

Die Dimedis GmbH beteiligt sich aktiv am ng Connect Program

Die dimedis GmbH beteiligt sich mit ihrem Know-how und dem ausgezeichneten Digital-Signage-System kompas an der Vereinigung, an der unter anderem auch Unternehmen teilnehmen wie beispielsweise Hewlett-Packard, Samsung, SIGNEXX, Buzznet, chumby, Connect2Media oder TuneWiki.

Das „ng Connect“-Programm hat in der ersten Phase drei Ziele:

  1. Beschleunigung der Einführung neuer Dienste und Geräte im Markt
  2. Identifizierung und Förderung neuer Techniken durch innovative Business-Modelle
  3. Erweiterung der Wireless-Breitband-Gerätelandschaft auf Konsumenten-Elektronikprodukte, Geräte für Machine-to-Machine-Kommunikation, Automatisierungs- und Anschlussmöglichkeiten

„Da die nächste Phase der Entwicklung von Breitbandnetzen mit extrem hoher Bandbreite – wie 4G, Long Term Evolution (LTE) und GPON – aufkommt, ist es wichtig, dass ein breites Spektrum von Unternehmen zusammenarbeitet. Hierdurch wird die Verbreitung von neuen Diensten und Geräten beschleunigt. Zudem entsteht eine starke Vernetzung, die sich innovativ auswirkt, technische Hindernisse entfernt sowie neue Geschäftsmodelle entwickelt“,

sagt Wilhelm Halling, Geschäftsführer der dimedis GmbH. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.