Marketing-Erfolgsstrategien aus der Sicht des Gehirns

- Was macht manche Marken erfolgreicher als andere? Was bringt den Gewinnern am Markt den entscheidenden Wettbewerbsvorteil? Warum kaufen Kunden? Antworten auf diese Fragen geben Neuromarketing-Experten aus Wissenschaft und Praxis auf dem 2. Neuromarketingkongress in München. Nach dem erfolgreichen 1. Neuromarketingkongress 2008 gehen die Referenten dieses Jahr unter dem Motto „Emotional Boosting“ der Frage nach, wie Marken für das Gehirn wertvoll werden. von Oliver Schwede

2. Neuromarketingkongress in München

Sieger zeichnen sich durch eine Gemeinsamkeit aus: die absolute Passion fürs Detail. Nur wer an 1000 Stellen besser ist als die Konkurrenz, hat im Rennen um die Gunst der Kunden die Nase vorn. Nur wer sein Produkt, seine Marke, seine Dienstleistung konsequent an diesen 1000 verschiedenen Stellen auch konsequent emotional auflädt, sichert sich den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Die Gruppe Nymphenburg und die Haufe Mediengruppe präsentieren auf dem Neuromarketing Kongress 2009 die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung — und ihre konkreten Anwendungsmöglichkeiten in Marketing und Verkauf.

Es erwartet Sie unter anderem:

„Emotional Boosting“: was ist es und was kann es? So das Thema des einführenden Vortrags von Dr. Hans-Georg Häusel, weltweit führender Experte im Bereich der Marketing-Hirnforschung. Sein Fazit:Marken müssen Emotionen aktivieren. Und zwar an jeder Stelle, an der die Marke mit dem Kunden in Berührung kommt.

Einblicke aus der Sicht der Wissenschaft bietet Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer. Er erklärt, was das Marketing von der Hirnforschung lernen kann. Als einer der populärsten Hirnforscher Deutschlands spannt er wissenschaftlich fundiert den Bogen zwischen Wissenschaft und Unternehmensalltag.

„Verkaufen mit allen Sinnen“: Dr. Christian Scheier, Neuropsychologe und Marketingberater, lüftet die Geheimnisse des multisensorischen Gehirns. Ergänzt wird sein Vortrag von Stefan Sielaff (Audi AG), der spannende Einblicke aus der Praxis bietet: Er erklärt die Multisensorik bei Audi.

„Warum das Gehirn Geschichten liebt“: Der Marketingexperte und Werbefachmann Dr. Werner Fuchs widmet sich dem Thema des Storytellings. Mit der erfolgreichen Story seiner eigenen Marke, Mindness® Hotel, berichtet Bernd Reutemann ergänzend dazu aus der Praxis.

Kunde trifft auf Marke: Was am POS passiert, darüber referieren Norbert Wittmann (Gruppe Nymphenburg) und Dr. Matthias Händle (Reno). Sie beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Shopper-Gehirn und zeigen, wie Neuromarketing konkret im Verkauf eingesetzt werden kann.

„Wie starke Marken im Gehirn entstehen“: Dr. Hans-Georg Häusel beschreibt, wo und wie Marken im Gehirn wirken. Tina Müller (Henkel KGaA) referiert, wie ihre Marke bei den Kunden wirkt und wie Henkel Neuromarketing für sich nutzt.

Einblicke ins Kundenhirn gewährt schließlich Prof. Dr. Christian Elger. Der renommierte Epileptologe und Geschäftsführer der Life & Brain GmbH präsentiert seltene Einblicke in die Funktionsweise des menschlichen Gehirns.

Der Kongress findet im Auditorium der BMW Welt von 9 bis 17.30 Uhr statt.

Anmeldungen werden bis zum 2. April 2009 unter www.haufe.de/emotionalboosting oder per Mail unter neuromarketing@haufe.de entgegengenommen.

Teilnahmegebühr pro Person: 580 Euro.

Reservierte Parkplätze sind in begrenzter Zahl vorhanden, öffentliche Verkehrsmittel befinden sich in direkter Nähe.

Weitere Infos zum Neuromarketingkongress finden Sie auch unter www.haufe.de/emotionalboosting.

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.