Digital Signage erhitzt die Gemüter

- Digital Signage erhitzt die Gemüter der Bewohner Sydneys. Das berichtet das australische Technology Magazin Smarthouse. von Florian Rotberg

Foto: Christian Mehlführer

Den Grund dafür liefert der japanische Elektronikriese Sony. Das Unternehmen gab heute eine strategische Partnerschaft mit der weltberühmten Sydney Opera bekannt.

Basis der Vereinbarung ist die großzügige Ausstattung der Oper mit Digital-Signage-Produkten. Im Gegenzug erhält Sony exklusive Marketing-Möglichkeiten. Ob Sony die eigene Ziris-Software nutzt, spielt in der Öffentlichkeit natürlich keine Rolle. Vielmehr sorgen sich die Australier darum, ob die Japaner dem Opernhaus zukünftig den eigenen Unternehmensnamen verpassen.

Damit betritt Digital Signage die Bretter, die die Welt bedeuten und begibt sich gleichzeitig in den Fokus der Öffentlichkeit. (fro)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.