Digitalisierung nutzt Kunden mit kleineren Budgets

Mit dem Pilotprojekt „Digital Signage“ läutet die Wall AG eine neue Ära der Out-of-Home-Branche ein. Erstmalig wird ein kompletter U-Bahnhof zur papierfreien Zone erklärt und mit ausschließlich digitalen Medien bespielt. Im Bahnhof Friedrichstraße wird auf elektronischen Plakaten und digitalen Screens eine Mischung aus Information, Unterhaltung und Werbung präsentiert. Verantwortlich für das Projekt ist Christian Vogel, Leiter Digital Outdoor der Wall AG. Er steuert alle Aktivitäten im Bereich der digitalen Außenwerbung und treibt die Entwicklung innovativer Multimedialösungen voran. Die Vorteil der Digitalisierung ist die schnelle Aktualisierbarkeit der Werbeflächen. Durch die mögliche Mehrfachbelegung werden auf Dauer die Preise sinken. Damit wird das Medien gerade für Kunden mit kleineren Werbebudgets attraktiv.

Zur OVAB Europe Konferenz am 21.10 in München wird Christian Vogel Einblicke in das Projekt präsentieren und herausstellen welche Strategien die Wall AG im Umgang mit dem digitalen Medium entwickelt hat.

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.