Die Geschichte der ISE

Die erste ISE wurde 2004 in kleinen Rahmen in Genf von Team rund um Mike Blackman gegründet. Mit Zwischenstopp in Amsterdam (2005) und Brüssel (2006) ist die ISE seit 2007 nun endgültig in Amsterdam heimisch geworden. Seit 2007 wird die ISE als non-profit Event von den beiden AV Verbänden Infocomm und Cedia veranstaltet.

- Seitdem hat sich die Integrated Systems Europe zur führenden AV Integratoren Messen entwickelt. Mit mehr als 25.000 Fachbesuchern war das vergangene Jahr die weitaus erfolgreichste Veranstaltung. Anmeldungen für 2010 versprechen einen neuen Rekord. von Florian Rotberg

Für die Digital Signage Industrie jenseits der Hardwareanbieter hat die Messe sich seit zwei Jahren zu einer bedeutenden pan-europäischen Veranstaltung entwickelt. So gut wie alle wichtigen Software Anbieter sind mit eigenen Ständen auf der Messe vertreten.

Bereits zum zweiten Mai findet am Vortag der Messe eine dedizierte DooH Business Konferenz statt mit dem Ziel Digital Signage Netzwerkbetreiber und Werbekunden mit der Industrie zusammenzubringen

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.