DSE

Walmart zieht Zwischenbilanz nach Instore TV Relaunch

Auf der gegenwärtig in Las Vegas stattfindenden Digital Signage Expo präsentierten die Verantwortlichen des weltgrößten Retailers Walmart eine erste Zwischenbilanz ihres vor 18 Monaten neu gelaunchten SMART Netzwerks.

- SMART ist der Nachfolger des Walmart TV Netzwerks, das als eines der ersten Digital Signage Netzwerke weltweit ausgerollt wurde. Damals galten holzbeplankten Röhrenbildschirme noch als State-of-the-Art. von Florian Rotberg

Foto: Walmart

Es hat sich vieles verändert seitdem PRN – der einstige dominierende Netzwerkbetreiber – Walmart TV einführte. Heute ist PRN nur noch ein Schatten seiner selbst und betreibt bei Walmart nur noch das an der Kasse installierte Check-out TV. Auch das TV Wall Netzwerk – die Vermarktung der zum Verkauf ausgestellten TV-Geräte in Elektronikmärkten und Supermärkten – hat sich nach der Pleite von Amerikas zweitgrößter Elektronikkette Circuit City Ende 2008, spürbar verkleinert. PRN ist heute ein Tochterunternehmen von Thomson und steht schon seit einiger Zeit zum Verkauf.

Die von Digital Signage Today veröffentlichte Zusammenfassung des Vortrages der Vertreter von Walmart und Studio 2 als Nachfolger von PRN zeichnen bisweilen ein zu positives Bild.

Aber der Relaunch hat funktioniert, die Akzeptanz von LCD liegt natürlich weit über Röhrenmonitoren und die neue Platzierung sind nun in Sichtlinie der Kunden.
Invidis besichtigte vor einem Jahr einige Walmart Stores – unser Bericht lesen sie hier

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.