Multitouch-Folie für flache Oberflächen

- Displax, portugiesischer Hersteller von interaktiven Technologien, stellt auf der ISE 2010 eine neue Technologie vor, die jede nichtleitende flache oder gekrümmte, transparente oder lichtundurchlässige Oberfläche in einen Multitouch-Bildschirm verwandelt. von Ralf Sablowski

Neue Folie von Displax macht glatte Flächen zum Touch-Display. (Foto: Displax)

Die Displax Multitouch-Technologie basiert auf einer hauchdünnen transparenten Polymerfolie. Bringt man die Folie auf Glas, Plastik oder auch Holz auf, wird daraus eine interaktive Oberfläche, die auch in großformatigen Installationen zum Einsatz kommt. Die Inhalte werden mit einem Projektor auf das Material projiziert. Zurzeit erkennt die Technologie auf einem 50-Zoll-Display gleichzeitig bis zu 16 Finger von verschiedenen Nutzern. Auch LCD-Monitore werden auf diese Weise zu Multitouch-Displays.

Displax schafft mit der Folie völlig neue Möglichkeiten: Dank ihrer Flexibilität lassen sich eine Vielzahl interaktiver Formate mit einer Diagonalen von bis zu drei Metern verwirklichen, selbst Kugeln. Außerdem ist die Folie äußerst empfindlich – so sehr, dass Nutzer nicht nur durch Berührungen mit ihr interagieren können. Erstmals erkennt die Displax Multitouch-Technologie auch Luftbewegungen: Objekte wie Fotos oder Dokumente lassen sich schon durch das Pusten auf die Oberfläche bewegen. Die Neuentwicklung ist unter anderem für LCD-Hersteller, audiovisuelle Integratoren oder Gaming-Plattformen interessant.

Die Displax Multitouch-Technologie wird ab Juli 2010 auf dem Markt verfügbar sein. Displax plant, die Technologie sowohl zu lizenzieren als auch eigene interaktive Produkte anzubieten. Preise stehen zurzeit noch nicht fest. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.