Bell Micro übernimmt Europavertrieb für Aavara

- Durch die Vertriebspartnerschaft mit Aavara möchte Bell Micro sein Digital-Signage-Portfolio erweitern. Bell Micro übernimmt den europaweiten Vertrieb der Wandhalterungen. Schwerpunkt ist allerdings Deutschland. von Oliver Schwede

Aavara

Bell Micro nimmt Aavara mit in das Portfolio auf.

„In den Produkten von Aavara verbindet sich leistungsfähige Technik mit elegantem Design zu einem überaus attraktiven Angebot. Weil Aavara zudem sehr schnelle Lieferwege hat, ist das Unternehmen für uns der ideale Partner“, sagte Markus Müller, Business Development Manager Digital Signage bei Bell Micro.

Aavara unterhält eigene Lager in Großbritannien und Deutschland und bedient Aufträge unterschiedlichster Größen. Damit möchte das Unternehmen auch für Kunden interessant sein, die nur kleinere Digital-Signage-Lösungen benötigen.

Dass die Nachfrage, auch bei kleineren Unternehmen zunehmen wird, davon ist man bei Bell Micro überzeugt. „Das Public Viewing während der Fußballmeisterschaften der letzten Jahre hat dem Display-Markt in Deutschland starke Impulse gegeben. Davon werden wir auch mit der WM 2010 noch profitieren. Sportliche Großereignisse in Europa, wie etwa 2012 die Olympiade in London oder die Fußball-EM in Polen, werden darüber hinaus aber speziell im Bereich Digital Signage für wachsende Umsätze sorgen“, so Markus Müller. Von diesem Trend möchte Bell Micro profitieren. Die Vertriebspartnerschaft mit Aavar und das dadurch erweiterte Portfolie sollen dabei helfen. (swa)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.