ISE 2011 expandiert – auch mehr Platz für Digital Signage

Aufgrund der großen Nachfrage nach zusätzlicher Ausstellungsfläche expandiert der Veranstalter der ISE die Fläche um eine weitere Halle. Im kommenden Jahr wird nun auch die Halle 9 im Amsterdamer RAI als Ausstellungsfläche für die Integrated Systems Europe genutzt.

- Bereits heute – also erst vier Monate nach Ende der ISE 2010 – sind schon mehr als 90% der bisher verfügbaren Fläche für die kommende Veranstaltung vermietet. Mit der Expansion um die Halle 9 stehen nun brutto 4.000 m² zusätzliche Fläche zur Verfügung. von Florian Rotberg

ISE 2011 expandiert mit weiterer Halle

ISE 2011 expandiert mit weiterer Halle

Die ISE 2011 wird somit insgesamt mehr als 53.000 m² Bruttoausstellungsfläche umfassen.

Die Nachfrage nach zusätzlicher Fläche kommt sowohl von bestehenden Ausstellern (z.B. NEC) die ihre Fläche vergrößern möchten als auch von Neuausstellern quer durch alle auf der ISE vertretenden Branchen

Dazu Mike Blackman, Managing Director, Integrated Systems Events: “Vier Monate nach dem Ende der ISE 2010, erhalten wir kontinuierlich Anfragen nach Zusatzfläche. Viele dieser Anfragen konnten wir nicht mehr mit der bisherigen Hallenstruktur berücksichtigen. Zusammen mit dem Interesse von Neuausstellern haben wir uns entschieden die ISE 2011 um die Halle 9 zu erweitern”

Die Halle 9 wird 2011 keinen exklusiven Themenschwerpunkt haben sondern verschiedene Themen-Pavillon beheimaten. Auch Digital Signage wird 2011 noch in beiden Hallen 10 und 12 verteilt sein. In Zukunft wird eine größere dedizierte Digital Signage Halle angestrebt.

Mit 28,489 Fachbesuchern und 640 Ausstellern konnte die ISE 2010 eine Rekordteilnahme mit zweistelligem Wachstum verbuchen.

Die ISE 2011 findet vom 1 – 3 Februar 2011 in Amsterdam statt. Auch die ISE DooH Business Conference wird 2011 wieder am Tag vor der Messe (31. Januar 2011) der Treffpunkt der internationalen Digital Signage Branche sein – veranstaltet von Invidis Consulting im Joint Venture mit der ISE.

Invidis Kommentar

Mit 53.000 m² Bruttoausstellungsfläche verfügt die ISE über die fünffache Größe der beiden Digital Signage Wettbewerbsveranstaltungen Screen Media Expo in London und Digital Signage Expo in Essen. Fairerweise muss erwähnt werden, dass die ISE mit Schwerpunkt AV Integration natürlich auf eine breitere Ausstellerbasis und Besucherzielgruppe setzen kann. Aber auch mit fast 30.000 Besuchern liegt Amsterdam um das sechsfache höher als London und Essen die jeweils zwischen 3.000 – 4.000 Besuchern verzeichnen.

In der kommenden Woche wird sich zeigen wie die neu terminierte DSX 2010 in Essen angenommen wird. Die Zeichen stehen gar nicht schlecht, dass das Team um Jens Schindler einen neuen Besucherrekord erzielen kann. Das thematische Anhängsel Digital Signage hat zum integrierten Kioskbereich aufgeschlossen und bringt dieses Jahr die notwendige Dynamik mit.

Besuchen sie auch den Invidis Consulting / OVAB Europe Stand 8C 25

(fro)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.