5th Munich Digital Signage Conference

Stinova und congatec präsentieren gemeinsam auf der OVAB Munich Digital Signage Konferenz

Stinova und congatec, Hardwarehersteller von embedded Computerboards, präsentieren gemeinsam Ihre aktuellen Entwicklungen auf der  5th Munich Digital Signage Konferenz der invidis consulting und des OVAB Europe vom 14. bis 16. September.
Stinova zeigt aktuelle Softwareerweiterungen seiner Digital Media Player-Software. Hierzu zählen brillenloses 3D zur Ansteuerung auto-stereoskopischer Displays und Gesichtserkennungstechnologien für Audience Measurement Applikationen.

Für den Händler können hierbei wichtige Informationen wie Anzahl der Kunden, Verweildauer am Display, Laufrichtung, Geschlecht und Altersgruppen statistisch erfasst und ausgewertet werden. Die Werbeinhalte werden je nach Publikum in der Zeitschleife dynamisch angepasst und ausgespielt.

Aufgrund der komplexen Real-Time Verarbeitung von verschiedensten Prozessen wird jedoch eine deutlich höhere Rechenleistung am Mediaplayer benötigt. Dabei stellt sich oft die Problematik der passiven Kühlung und der geringen Gehäuse-Abmessungen, deshalb kann der Zuspieler auf der Rückseite der Screens problemlos montiert werden.

“Wir freuen uns mit Stinova einen deutschen Softwarepartner im Digital Signage Umfeld gefunden zu haben, der unser innovatives High-Performance Hardwaredesign seinem europaweiten Partnernetzwerk vorstellen kann”, sagt Gerhard Gilch, Projekt Manager der congatec AG.

Congatec zeigt erstmalig eine Referenz-Hardwareplattform die auf dem Modulformfaktor COM Express basiert, die allen Anforderungen rechenhungriger Digital Signage-Anwendungen gerecht werden kann. Trotz Intel Core i7 ist der Player nur 35 Millimeter hoch. Somit lassen sich zeitgleich mehrere Full-HD Videos ausspielen, kombiniert mit Real-Time-Anwendungen für Gesichtserkennung und Audience Measurement oder auch das Rendern von interaktiven Multi-View 3D-Inhalten.

“Mit congatecs Computer-On-Module-Plattform können unsere Kunden ab sofort auf Hardware zurückgreifen, die auch für anspruchsvolle Digital Signage-Anwendungen geeignet ist, ohne dabei an Performance-Grenzen zu stoßen und zudem nur sehr wenig Bautiefe benötigt“, sagt Franz Hintermayr, Geschäftsführer der Stinova Ltd. “Mit zusätzlichen Leistungsreserven können wir unseren Kunden eine zukunftsorientierte Hardware empfehlen, die auch nach mehreren Jahren für neue Funktionen ausreichend Performance bietet“.

Mehr Informationen zur OVAB Europe Konferenz finden Sie hier.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.