ISE 2012

Harris und das 200 Millionen-Netzwerk

- Ob beim Instore-Netzwerk von Harrods oder bei DooH-Netzwerken, die monatlich locker 200 Millionen Menschen erreichen: Harris Corporation spielt bei Digital Signage insbesondere in Nordamerika eine große Rolle. Das US-Unternehmen zeigt auf der ISE seine neuesten Lösungen. von Florian Rotberg

Harris Corporation mit neuen Produkt-Lösungen auf der ISE

Harris Corporation mit neuen Produkt-Lösungen auf der ISE

In Halle 10 an den Ständen N116-118 will der Konzern Bewährtes und Neues zeigen. Bei Harrods mischt das Unternehmen mit (invidis-Bericht) und auch bei 7-Eleven TV: Harris Corporations´ Geschäftsbereich Broadcast Communications ist ein Schwergewicht.

Beispiel 7-Eleven: Für das von Digital Display Networks (DDN) entwickelte Instore-Netzwerk liefert auch Harris exklusiv zu. Ausgestrahlt wird in Full-HD, um die Kunden der Einzelhandelskette 7-Eleven zu erreichen. Weltweit bertreibt 7-Eleven nach eigenen Angaben 43.500 Geschäfte in 19 Staaten, etwa 9.000 davon in Nordamerika. Die Rund-um-die-Uhr Convenient Stores senden entsprechend ein 24/7-Programm, das monatlich über 200 Millionen Zuschauer erreichen soll. Damit wäre 7-Eleven TV das größte Digital out of Home-Werbe-Netzwerk in den USA. Neben der Top-Platzierung bei DooH kann 7-Eleven TV auch einen der ersten Plätze als TV-Netzwerk für sich beanspruchen. Nach dem gesamten Ausbau läuft das Programm in 6.200 Shops. Programmiert sind 4-Minuten-Loops mit 7- bis 15-Sekunden-Spots für Produkte und Marken von Werbungtreibenden. Dabei wird die jeweilige Zielgruppe passgenau angesprochen.

Sicherlich wird Harris in Amsterdam auch zum Projekt 7-Eleven TV Details berichten. Der US-Konzern zeigt auf der ISE sein Digital Signage-System InfoCaster sowie die Business Management Software Punctuate – Anwendungen für vertikale Märkte wie Retail, Transport und Freizeit. Neben Lösungen im Einzelhandel werden Produkte für den Einsatz an Flughäfen oder in Sporteinrichtungen präsentiert. Für die stärkere Bearbeitung des europäischen Marktes hatte Harris im Spätsommer 2011 das Vertriebs-Team und das Team für Softwarelösungen erweitert (invidis berichtete). (tk)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.