ISE 2012

Philips/ MMD und Advantech präsentieren OPS Mediaplayer

Mit einem Einführungspreis zum Start der gemeinsamen OPS-Digital Signage-Lösung locken MMD und Advantech auf der ISE die Fachbesucher.

- Im Gegensatz zu den koreanischen Displayanbietern setzt Philips/MMD weiterhin auf die OPS Schnittstelle. So wurde die neue E-Serie der Philips-Displays mit dem OPS-Modul von Advantech ausgestattet. von Florian Rotberg

Advantechs Digital Signage Media Player ARK-DS220

Advantechs Digital Signage Media Player ARK-DS220

Neben Philips/MMD unterstützt auch NEC den OPS-Standard bei allen neuen professionellen Displays. Leider ist es um den „neuen Standard“ etwas ruhig geworden, nachdem Intel die OPS-Kampagne zurückgefahren hat. Selbst für ein eigenen Auftritt auf der ISE wird es dieses Jahr nicht reichen.

Die Philips-Lizenznehmer- und Vertriebsorganisation MMD hatte  neue interactive LCD-Serie im vierten Quartal 2011 vorgestellt (invidis berichtete). OPS kompatible Display sind die Philips Produkte 42-Zoll BDL4245E, 46-Zoll BDL4645E sowie die beiden 55-Zoll-Modelle BDL5545E und BDL5545ET. Die E-Serie beinhaltet den 55 Zoll großen Multi-User Touch Table BDL5545ETmit einer Displaystärke von 75 Millimetern. Die 55-Zoll-Displays können über ein HDMI Kabel bespielt und kontrolliert warden. Alle fünf neuen Displays können über RS232 im Netzwerk gesteuert und konfiguriert werden.

Zeitgleich zeigt Advantech den neuen OPS-konformen Digital Signage Media Player ARK-DS220. Dem Player hat man ein NVIDIA GT218 (ION2) Grafikmodell spendiert, das Full HD-Playback liefert. (tk)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.