CES 2012

LG präsentiert 55″ OLED Display

- Ultraflach und farbecht: Mit diesen beiden Trends sollen die neuen Displays von LG auf der Consumer-Messe in Las Vegas überzeugen. Und Unschärfen sollen auch der Vergangenheit angehören. von Florian Rotberg

Nie mehr unscharf: der neue OLED-TV

Nie mehr unscharf: der neue OLED-TV

LG präsentiert das weltweit größte OLED-Display mit einer Bildschirmdiagonale von knapp 140 cm (55 Zoll) auf der Consumer Electronics Show (CES) 2012 in Las Vegas. Der OLED-TV von LG kombiniert eine 4 Bit Farb-Pixel-Darstellung und „Color Refiner“ genannte Algorithmen und ist mit einem von LG Display entwickelten OLED-Panel (Organic Light-Emitting Diode) ausgestattet.

Das Display leistet dadurch eine verbesserte natürliche Farbdarstellung mit besseren Farbtönen und Farbschattierungen. Statt RGB werden Rot, Grün, Blau und Weiß verwendet. Dabei ist der OLED-TV in der Fertigung günstiger als herkömmliche OLED-Displays. Mit einer 1.000 Mal höheren Geschwindigkeit als LED/LCD-Displays überzeuge der OLED-TV mit einer gestochen scharfen Wiedergabe von Bewegungen ohne jegliche Unschärfe- oder Bleeding-Effekte, verspricht der Hersteller.

Auch in Punkto Flatscreen will LG es dem Markt zeigen. Mit der Cinema-Screen-Serie führt LG eine neue Produktlinie ein. So wird der „Cinema 3D Smart TV“ auf der CES ebenfalls gezeigt – der Rahmen des Displays ist lediglich ein Millimeter breit. Dazu werden 3D-Brillen verkauft, die spürbar leichter als ihre Vorgänger sind. Details wie Bildschirmgrößen und Preise sind noch nicht bekannt. (tk)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.