BER Flughafen

Noch 100 Tage bis zur Eröffnung

- Am 3 Juni 2012 eröffnet der neue Berliner Willy Brandt Flughafen die Tore auf dem Gelände des heutigen Flughafens Schönefeld. Das neue Terminal ist fast fertig und invidis wirft einen ersten Blick auf die Digital Signage Installation des neuen Flughafens. von Florian Rotberg

FIDS Displays am neuen BER Berlin Brandenburg AIrport

FIDS Displays am neuen BER Berlin Brandenburg AIrport (Foto:BER)

Drei wichtige Digital Signage Projekte stehen im Fokus:

FIDS

  • Beim Flight Information Display System (FIDS) konnte sich Conrac in der Ausschreibung durchsetzen. Auch wenn noch keine offiziellen Statements zu bekommen sind, zeigen doch die offiziellen Fotos reihenweise Conrac Displays als Abflugboards sowie direkt an den Gates. Conrac war bisher auch schon in Berlin-Tegel sichtbar vertreten.
  • Der deutsche Digital Signage Aviation Spezialist ist weltweit seit Jahren in Flughäfen weltweit sehr erfolgreich unterwegs. Die Produkte sind speziell auf das Flughafenumfeld angepasst mit IP53 Sicherheitsglas und Anschlüsse auf der Rückseite die eine manipulationssichere Kabelführung ermöglichen.
FIDS Displays am Gate (Foto: Air Berlin)

FIDS Displays am Gate (Foto: Air Berlin)

Digitale Außenwerbung / DooH

  • Die Ausschreibung für Außenwerbung am Airport konnte nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Die beiden Bestandsvermarkter (WallDecaux und Telekom ooH Media) als auch Ströer wollten sich laut Presseberichte nicht auf die Rahmenbedingungen des Flughafenbetreibers einlassen. Jetzt vermarktet der Flughafen die Werbeflächen erst mal selber.
  • In welcher Form Digital out of Home (DooH) im neuen Terminal des Willy Brandt Airports installiert wird scheint noch nicht endgültig geklärt.

IT/Kommunikation

  • Alcatel-Lucent ist als Generalunternehmer für den Aufbau der gesamten Kommunikationsnetze einschließlich der Integration von Drittanbietern. Dazu zählt die komplette Netztechnik, zentrale Komponenten für IP-Telefonie und Datenlösungen sowie sicherheitsrelevante Dienste wie Videoüberwachung oder Leitstellenkommunikation
  • Die gesamte Sprach- und Datenkommunikation läuft über eine einzige Infrastruktur. Das neue Netz des Flughafens Berlin Brandenburg International wird zunächst 17.000 IP-Ports, über 3.000 Voice-Ports und rund 400 WLAN-Access Points umfassen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.