China

Die 50 stärksten Marken – DooH boomt

- Millward Brown veröffentlicht ein Ranking zu den 50 stärksten Marken aus dem Reich der Mitte. Die Studie zeigt auch: Outdoor-Werbung – und hier besonders Digital out of Home-Werbung – boomen in China. Vor allem in kleineren chinesischen Städten wird nun weiter in DooH investiert. von Florian Rotberg

Millward Brown hat die Top 50-Marken in China ermittelt

Millward Brown hat die Top 50-Marken in China ermittelt

Die Marktforscher von Millward Brown haben die 50 wertvollsten chinesischen Marken identifiziert. Die Untersuchung zeigt: Der Markenwert steigt jeweils sehr stark. Gleichzeitig schreibt Lucy Zhang von GroupM Knowledge China in der Studie, dass die Ausgaben für Outdoor-Werbung im Jahr 2010 um 17% stiegen. Im gleichen Zeitraum stiegen die Einnahmen für DooH-Werbung um stolze 30 %. Auch künftig sei dieser Trend wirksam, der vor allem auf verstärkte Neuinvestitionen der chinesischen Markenartikler in kleineren Städten Chinas zurückzuführen sei.

Im Frühjahr veröffentlicht Millward Brown traditionell das jährlich erscheinende Ranking der 100 weltweit wertvollsten Marken (BrandZ Top 100). Wie im vergangenen Jahr hat das internationale Marketing- und Marktforschungsunternehmen im Vorfeld zunächst den chinesischen Markt genau unter die Lupe genommen und stellt die 50 wertvollsten Marken aus dem Reich der Mitte vor.

China Mobile führt das Ranking mit einem Markenwert von 53,61 Mrd. US-Dollar an.

Für die Studie wertet Millward Brown Unternehmenskennzahlen und Finanzmarktinformationen von Bloomberg sowie Kantar Worldpanel aus und kombiniert diese mit Umfrageergebnissen von mehr als 35.000 chinesischen Verbrauchern. Das Ergebnis zeigt die rasant wachsende Bedeutung chinesischer Marken für die Konsumenten: Während der Motor der Weltwirtschaft 2011 stotterte, steigerten die 50 stärksten Marken Chinas ihren Wert um durchschnittlich 16 Prozent. Zusammengenommen repräsentiert ihr Portfolio einen Wert von 325 Mrd. US-Dollar (USD). Dies entspricht mehr als fünf Prozent der aktuellen chinesischen Wirtschaftskraft.

Die steigenden Einkommen in China tragen nach Ansicht der Marktforscher von Millward Brown maßgeblich dazu bei, dass sich das Markenbewusstsein der Konsumenten kontinuierlich weiterentwickelt. Erfolgreich seien vor allem Marken, die bei Verbrauchern für Vertrauen stehen.

Banken dominieren Top 10 – Online- und FMCG-Marken wachsen

Wie im vergangenen Jahr führt China Mobile das Ranking an. Das größte Telekommunikationsunternehmen der Welt betreute 2011 bereits über 600 Millionen Kunden, der Markenwert gab gegenüber 2010 jedoch leicht nach (-4%) und beträgt nun 53,61 Mrd. USD. Auf den Plätzen zwei bis fünf tummeln sich vier Banken: Die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) belegt wie schon 2010 den zweiten Rang mit einem Markenwert von 43,91 Mrd. USD (+15%). Die Plätze getauscht haben die China Construction Bank mit einem Markenwert von 22 Mrd. USD (+1%; Rang 3) und die Bank of China mit 18,64 Mrd. USD (-17%; Rang 4).

Die Internet-Suchmaschine Baidu hat sich mit einem Markenwert von 16,26 Mrd. USD (+67%) um drei Plätze auf Rang sechs verbessert. Das zweite Internet-Unternehmen unter den Top 10 ist das Portal Tencent auf Platz zehn (12,62 Mrd. USD, +3%).

Die Studie steht hier zum Download bereit (tk)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.