EuroCIS 2012

Torex mit neuen Lösungen

- Torex zeigt auf der EuroCIS 2012 eine Reihe von IT-Lösungen für den Einzelhandel. Ausgestellt werden der Torex MiAssistant für Browser-basiertes Guided Selling mit von Tablet-PCs und anderen mobilen Endgeräten, die Online-Kassenlösung kachng! sowie Snapper, eine Plattform zur Integration von Social-Media-Aktivitäten. von Thomas Kletschke

Torex kooperiert mit der Postbank bei Banking-Lösungen im Einzelhandel

Torex kooperiert mit der Postbank bei Banking-Lösungen im Einzelhandel

Torex wird auf der vom 28. Februar bis 1. März 2012 in Düsseldorf stattfindenden EuroCIS neue Anwendungen in Halle 9 auf Stand A32 präsentieren.

kachng! ist eine Cloud-basierte HTML5-Lösung für den POS. kachng! wird per Browser bedient und lässt sich nach Firmenangaben kostengünstig auf mobilen Systemen betreiben. Die Lösung eignet sich besonders für den flexiblen und ortsunabhängigen Einsatz eines Kassensystems in Einzelhandel und Gastronomie.

Banking Services am POS: In Kooperation mit der Postbank stellt Torex eine neue Lösung vor, mit der Einzelhändler ihren Kunden am Kassenplatz Bankdienstleistungen zur Verfügung stellen. Dazu gehören beispielsweise Ein- und Auszahlungen oder das Abrufen des Kontostands. Die Kasse übernimmt dabei die Funktion eines Geldautomaten. Die Torex-Lösung besteht aus einem POS-Kassenplatz, der Software für die Bankanbindung und einem Cash Recycler, der die Funktion eines Tresors übernimmt.

Torex MiAssistant ist eine neue Anwendung für Guided Selling mithilfe Browser-basierter, mobiler Systeme wie Tablets oder Smartphones. Die Lösung dient Mitarbeitern im Verkauf als mobiler Einkaufsberater, über die sie Kunden in der Filiale unabhängig von stationären Kassensystemen beraten, detaillierte Produktbeschreibungen aufrufen, die Verfügbarkeit von Waren überprüfen und gleich Bestellungen für angeschlossene Online-Shops aufnehmen können. Die Transaktionen werden von Torex MiAssistant automatisch im jeweiligen POS-System der Filiale gebucht. Auf diese Weise lassen sich auch Retouren aus Web-Verkäufen einfach in Filialprozesse einbinden.

Mit Snapper können Einzelhändler Promotions- und Marketing-Kampagnen über unterschiedliche Social-Media-Kanäle hinweg planen und steuern, sowie ihre Reputation in den Social Media überwachen. Snapper lässt sich in die POS-Lösungen von Torex integrieren, so dass Unternehmen ein konsistentes Bild von ihren Aktivitäten und Kunden erhalten.

Torex MiRetail Hub integriert alle Multi-Channel-Aktivitäten zu einem durchgängigen Cross-Channel-Management. Mit dieser Lösung erhalten Einzelhändler eine einheitliche Sicht auf Kundenbestellungen sowie Lagerbestände und können diese über alle Vertriebs- und Lieferkanäle intelligent steuern.

Torex Workforce Management NG ermittelt den optimalen Personaleinsatz anhand des tatsächlichen Bedarfs. Die gemeinsam mit der Hamburger ETHALON GmbH entwickelte Lösung bietet Funktionen für Zeiterfassung, bedarfsorientierte Personaleinsatzplanung, automatische Erstellung von Einsatzplänen sowie umfangreiches Reporting. Zu Grunde gelegt werden dabei Kassen-, Kunden- und Produktinformationen; Tarifpläne, Vertragsbedingungen und Mitarbeiterpräferenzen werden vollständig berücksichtigt.

Außerdem informiert Torex auf der EuroCIS über die aktuellen Versionen seiner Lösungen für Kassen- und Filialmanagement. Neben den klassischen Funktionen für Retail und Gastronomie werden unter anderem die RFID-Anbindung, Guided Selling, Integration von Social Media und Kassieren in der Cloud gezeigt. Ebenso können die Besucher des Torex-Messestands einen Blick in Torex Loss Prevention zur Identifizierung von Ineffizienzen und Unregelmäßigkeiten am POS sowie in Torex Merchandise Planning für kundenorientierte Sortimentsplanung und -verteilung werfen.

Auf dem erstmalig während der EuroCIS stattfindenden Multi-Channel Forum (Halle 9, Stand A40) wird Martin Timmann, Geschäftsführer und Vice President Central Europe bei Torex, an einer Paneldiskussion im Rahmen des Themenblocks „Wie Mobile in die Multi-Channel-Strategie implementiert werden kann“ teilnehmen. Die Diskussion findet am 29. Februar 2012 um 15:45 Uhr statt.(tk)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.