Halbjahresbilanz 2012

Ströer schwächelt mit Gesamtmarkt – Digital im Plus

- Der Kölner Außenwerber Ströer präsentierte die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2012. Die enttäuschende Unternehmensentwicklung war bereits angekündigt und auch der Ausblick auf die zweite Jahreshälfte bleibt verhalten. Wachstum erzielt allein die Digital-Sparte. von Florian Rotberg

Ströer OC Mall mit Tagesschau Content (Foto. Ströer)

Ströer OC Mall mit Tagesschau Content (Foto. Ströer)

„Jahre mit großen Sportereignissen sind TV-Werbungsjahre“, so sehen es jedenfalls die Verantwortlichen der Kölner Ströer Out of Home Media. Fußball-EM, schwächelnde Konjunktur und Werbestopp eines deutschen Telekommunikationsanbieters boten keine Basis für Erfolgsmeldungen für die erste Hälfte 2012…

Im ersten Halbjahr 2012 verzeichnete der Außenwerber einen Umsatzrückgang von 5,3% auf 267,4 Millionen Euro. Einziger Lichtblick war der Transportsektor der dank OC Station im zweiten Quartal als einziger Bereich Wachstum verzeichnen konnte. Auf EBITDA-Basis (vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) fiel das Ergebnis um 31,8% auf 40,0 Millionen Euro. Für das laufende dritte Quartal erwartet Ströer – insbesondere auch aufgrund von Olympia – keinen spürbaren Trendwechsel.

Ströer Digital Out of Home Channel (OC)

  • Mehr als 1.200 OC-Stelen an Bahnhöfen und Einkaufszentren bundesweit
  • August-Launch der Vermarktung von OC Mall
    • Verfügbar in deutschlandweit 59 ECE-Shopping-Zentren
    • Netzwerk umfasst mehr als 1.000 Displays (von der Decken abgependelt) und 140 Out-of-Home-Channel Stelen
  • OC Reichweite
    • OC Station: 23 Millionen Werbeträgerkontakte pro Woche
    • OC Mall: 15 Millionen Werbeträgerkontakte pro Woche

Doch es gibt auch Lichtblicke die insbesondere mit dem digitalen Produktportfolio zu tun haben. Nettoumsätze auf den mehr als 1000i OC Station stiegen auf einen mittleren einstelligen Millionenbetrag. Seit August vermarktet Ströer Digital nun auch OC Mall. In 59 ECE Shopping Centern wurde ergänzend zu den bestehenden abgependelten Displays 140 OC Stelen installiert.

Wie eine neue Studie belegt – Insight Mall Study, 2012, Akademie für Kultur, Markt und Medien (AKM) – sind Besucher von Shopping Center besonders aufgeschlossen für Werbung. Insbesondere Produktwerbung profitiert von der ansprechenden Umgebung und der hohen Besucherfrequenz. Die 59 mit OC Mall Stelen ausgestatten Einkaufszentren  erreichen eine Frequenz von 9,8 Millionen Kontakten pro Woche. Die Hälfte davon kommt mindestens einmal die Woche in die ECE Shopping Mall und bleibt mehr als 90 Minuten.

Udo Müller sieht die weitere Entwicklung von Ströer gerade wegen des Vorsprungs bei digitaler Außenwerbung positiv: „Wir befinden uns derzeit in einer Übergangsphase und setzen eines der größten Infrastrukturprojekte in der Geschichte der deutschen Außenwerbung um. Wir sind davon überzeugt, dass wir durch unsere hervorragende Marktposition, unsere anhaltenden Investitionen in Wachstumsprojekte und das Angebot an Qualitätsprodukten vom strukturellen Wandel in den Medienmärkten profitieren werden“, erklärte Udo Müller, Vorstandsvorsitzender von Ströer.

 

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.