IFA 2012

Sharp zeigt neues hochauflösendes 70″-Multi-Touch-Pro LCD-Display

- Sharp Visual Solutions Europe stellt bei der am heutigen Freitag beginnenden IFA in Berlin (31. August bis 5. September 2012) den Prototypen seines neuen 70″ großen interaktiven LCD-Displays für den Profi-Markt vor. Das hochauflösende 4K2K (3.840×2.160 p) Display verfügt über einen kapazitiven Touchscreen, der für die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Nutzen ausgelegt ist. Sharp zeigt zudem seinen 4K2K-Desktop-Monitor – ein 32-Zöller mit IGZO-Panel – sowie ein neues 90″ großes Profi-Full-HD-Display. von Thomas Kletschke

Nie wieder zweite Liga: Sharp zeigt auf der IFA ein neues Profi-Dashboard (Foto: Sharp)

Nie wieder zweite Liga: Sharp zeigt auf der IFA ein neues Profi-Dashboard (Foto: Sharp)

Alle drei Bildschirme verwenden Sharps LED-Hintergrundbeleuchtungs-Technologie zur Senkung des Stromverbrauchs. Das 70″ große interaktive Display ist ein vielseitiges Dashboard für Arbeit im Team mit der Möglichkeit zur Montage des Bildschirm im Quer- oder Hochformat und zum Einsatz als interaktive „Tischplatte“. Die extrem hohe Auflösung von 4K2K liefert laut Hersteller gestochen scharfe Bilder mit einer High-End-Touch-Screen-Funktion; Das Display eignet sich für den Einzelhandel, den Rundfunk, Showrooms, CAD, Konzerne, Militär, Museen und Ausstellungen.

Bei der IFA stellt Sharp auch seinen neuen 90″ großen Profi-Monitor vor. Er wurde so entworfen, um den wachsenden Anforderungen für größere Bildschirme im Einzelhandel, Transport, Ausstellungen und in Museen gerecht zu werden, und liefert laut Sharp Höchstleistungen in Schlüsselbelastungstests. Die Auflösung ist Full-HD (1920×1080) mit Ausleuchtung auf dem ganzen Bildschirm; je nach Inhalt erreicht das Display durch die örtliche Dimmer-Technologie mit aktiver Schaltung der gekachelten Hintergrundbeleuchtung des Displays hohe Kontrastwerte. Außerdem ist das Display durch das geringere Gewicht einfacher zu montieren als vergleichbare Plasma-Displays und verfügt über zahlreiche Anschlüsse und Steuerungsoptionen.

IGZO-Display: Mit Indium-Gallium-Zinkoxid mehr ppi als bei amorphem Silizium(Foto: Sharp)

IGZO-Display: Mit Indium-Gallium-Zinkoxid mehr ppi als bei amorphem Silizium(Foto: Sharp)

IGZO-Technologie – Sharp zeigt QFHD-Modell

Das neue hochauflösende 4K2K (3840×2160) 32” große (31,5”) Display von Sharp, das bei der IFA ausgestellt wird, ist eines der ersten, der unter Verwendung der IGZO-Technologie hergestellt wird. IGZO (Indium-Gallium-Zinkoxid) erreicht eine weitaus höhere Elektronenmobilität, erhöht das Öffnungsverhältnis für eine verbesserte Lichtübertragung und erzielt höhere Auflösungen in Pixeln pro Zoll (ppi) als amorphes Silizium, das traditionell als aktive Schicht in LCD-Anzeigen verwendet wird. Ebenso führt die Reduzierung der Größe der dünnen Transistorschicht dazu, dass weniger Hintergrundbeleuchtung erforderlich ist. Die gestochen scharfen und klaren Bilder, die das Display erzeugt, sollen Nutzergruppen zugute kommen, die hoch detaillierte Bilder benötigen – etwa Finanzinstitute, DTP-Experten, Filmmacher sowie CAD- und Architektur-Profis.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.