Digital Signage

Klein und grün – MMD präsentiert Android-basierte Media-Unit UPP! für Philips

- Auf der in der letzten Woche stattfindenden Digital Signage Conference Munich konnten Branchenbesucher die smarte Innovation aus dem Hause MMD/ Philips bereits sehen; jetzt ist es offiziell: MMD kommt mit der Android-basierten Media-Unit UPP! auf den Markt. Das 90 Gramm wiegende Plug and Play-Leichtgewicht kommt in einem stabilen grünen Stick daher und erlaubt seinen Benutzern die Kontrolle über Texte, Bilder und Videos via WLAN. von Thomas Kletschke

Mit dem UPP! Stick von MMD lassen sich Philips-Displays steuern (Foto: MMD)

Mit dem UPP! Stick von MMD lassen sich Philips-Displays steuern (Foto: MMD)

Ab jetzt regiert das kleine grüne Android-Männnchen auch bei Digital Signage-Lösungen von Philips. Das Technologieunternehmen MMD – lizenzierter Vertriebspartner für Philips Public Signage – soll die Produkt- und Service-Kommunikation via Digital Signage revolutionieren. Fortan heißt es bei MMD/ Philips: „App it UPP!“. UPP! steht für Upgrade Public Signage-Player und wurde speziell für die Philips Public Signage.Displays konzipiert. Die Full-HD-fähige Produktneuheit bietet zahlreiche Möglichkeiten für effektive Digital Signage in nahezu jeder Umgebung. UPP! empfiehlt sich, um Informationen, Angebote und Promotions aufmerksamkeitsstark zu präsentieren, Kunden mit spannenden Inhalten zu fesseln und tausende Android-Apps zu entdecken.

Per Plug and Play lassen sich Arbeitsschritte stark vereinfachen – was auch Nicht-Spezialisten einen Einstieg in die DS-Welt erleichtert. Dazu muss der Nutzer den in Android-Grün gehaltenen UPP!-Stick lediglich in ein Philips Public Signage Display stecken – beispielsweise in ein Modell aus der E-Line, V-Line oder Videowall Serie – und kann loslegen. Über ein 802.11n WLAN-Modul können Inhalte aus der Cloud abgerufen und anschließend direkt angezeigt werden. Im Herzen des Geräts wirken ein ARM Cortex-A8 Prozessor sowie 1 GB DDR3 RAM. Zusätzlich verfügt UPP! über einen 1080p HDMI-Anschluss. Unterstützt werden alle gängigen Videocodecs. Darüber hinaus ist das Managen und Speichern von Daten dank USB-Anschluss, TransFlash (MicroSD) und Mini USB Ports sehr einfach möglich.

Auch Modelle der E-Serie - wie hier das BDL5545E/00-Display - hören auf den kleinen grünen Android-Mann (Foto: Philips)

Auch Modelle der E-Serie – wie hier das BDL5545E/00-Display – hören auf den kleinen grünen Android-Mann (Foto: Philips)

Videos, Nachrichten, Karten oder Texte, die auf den Bildschirm übertragen werden, können entweder manuell oder automatisch zu zuvor festgelegten Zeiten aktualisiert werden. Aufgrund der Hardware-Beschleunigung werden auch HD-Filme sowie komplexe dynamische Inhalte und Apps überaus flüssig wiedergegeben. Dank Android 4.0 können Apps von Google Play heruntergeladen und zu Präsentationen hinzugefügt werden. Der Root-Zugang erlaubt einen Systemzugriff mit Administratorrechten, um individuelle Einstellungen für jedes angeschlossene Gerät zu konfigurieren und Firewalls sowie App-Zugriffe anzupassen. Auch ökonomisch kann ein Einsatz des kleinen Alleskönners sehr reizvoll sein: Es werden keine teuren Media Player oder PCs mehr benötigt: UPP! macht Digital Signage deshalb bequeme – und auch deutlich preiswerter.

In Belgien und den Niederlanden bereits 3.000 mal eingesetzt

Mit Philips UPP! können Inhalte, die zuvor via WLAN heruntergeladen wurden, wiedergegeben werden. Nutzer haben zudem die Möglichkeit Websites zu besuchen, Videos auf Abruf anzusehen oder Apps zu installieren. Daten finden außerdem auf einer externen microSD-Karte Platz und sind dank eines VPN-Client sicher verschlüsselt und geschützt. Die Hardware kommt ganz ohne bewegliche Bauteile aus und soll so für höchste Zuverlässigkeit sorgen.

Plug and Play: Die Parole lautet nun "App it Upp!" (Grafik: MMD)

Plug and Play: Die Parole lautet nun „App it Upp!“ (Grafik: MMD)

Als CPU kommt laut Datenblatt eine ARM Cortex-A8 mit 1-1,2 GHz und 256 KB L2 Cache zum Einsatz. Als DDR-RAM stehen 1 GB DDR3 (512 MB x 2) zur Verfügung. Für NAND-Flash werden 4 G eingeräumt. Obwohl UPP! eine völlig neue Entwicklung darstellt, hat die darauf genutzte Software ihre Qualität schon vielfach unter Beweis gestellt: Über 3.000 Mal wurde sie bereits in den Niederlanden und Belgien eingesetzt. Das Leichtgewicht mit den Traummaßen 86 mm x 38 mm x 16 mm (L x B x H) ist zudem multilingual: Als Betriebssystemsprachen stehen Chinesisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch sowie Niederländisch zur Auswahl.

Dank maximaler Flexibilität passt UPP! in nahezu jede Umgebung – egal ob für Digital Signage in Einkaufszentren, Restaurants, Kinos, Theatern, Banken, im Autohandel oder sogar in Sportstadien. UPP! ist außerdem ein praktischer Helfer für Dienstleister und im Einzelhandel, wo es Plattformen schafft, auf denen zum Beispiel neueste Produkte präsentiert werden können, oder um im Verkauf auf besondere Angebote hinzuweisen.

UPP! ist exklusiv zusammen mit den Philips Public Signage-Displays der Serien E, V und LED erhältlich. Auch die 3D-Serie ohne Brille und Videowalls sind mit UPP! bestellbar. Der grüne Stick wird unter der Modellbezeichnung BP04120/00 vertrieben. Auf einer eigenen Microsite sind Infos abrufbar und können Produktbroschüren in verschiedenen Sprachen heruntergeladen werden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.