ISE 2013

ISE invidis Installation Tour

- Einen Tag vor dem offiziellen Start der ISE in Amsterdam lud das ISE-Team zusammen mit invidis und unterstützt durch Philips zur ersten Digital Signage Installation Tour ein. von Oliver Schwede

ISE Installation Tour 2013

Rund 30 Teilnehmer nutzten das Angebot sich in und um Amsterdam Digital Signage Projekte anzuschauen

30 Teilnehmer nahmen an der erstmals durchgeführten Tour in und um Amsterdam teil.
Showroom, Museum, Stadion – Stationen der Installation Tour, die Digital Signage, Technik, Fachgespräche und Unterhaltung miteinander verknüpfte. Mit dem Bus startet die Besuchergruppe ab dem RAI, um die erste Station, die Horecawerf, anzusteuern. Der 3000 Quadratmeter große Showroom für Gastronomiezubehör und Interieur ist ein gelungenes Beispiel wie unterschiedliche Produkte und Möbel zu einem einzigartigen Szenario zusammengefügt werden. Ähnlich dem IKEA-Prinzip flanieren die Besucher der Horecawerf durch künstliche Bars, Cafés und Restaurants. Vom Bodenbelag über die Tapete, dem Schankbereich bis hin zu digitalen Menü-Boards gibt es dort alles zu sehen – und zu kaufen. Die Bildschirme sind Teil der Ausstellung des Philips-Partners Novus Solutions. Via Philips UUP!, der erst kürzlich im Markt eingeführten Android-Digital Signage Plattform „Helo“ werden die Displays betrieben. Dennis Schellekens, Business Manager bei Novus Solutions gab Auskunft über das Projekt und erläuterte den Teilnehmern die Möglichkeiten des Systems.

Bildergalerie der ISE invidis Installation Tour 2013

Bildergalerie der ISE invidis Installation Tour 2013

Weiter ging es in das Museum Hermitage Amsterdam. Vor über vier Jahren wurden dort Philips-Bildschirme zur Besucherinformation, Wegeleitung und als interaktive Schautafeln installiert. Und, wie Erwin Gutic von mmd Philips betonte, immer noch laufen. Ohne sichtbare Bildstörungen oder Pixel- Image-Sticking. Das Highlight des Museum-Besuches war die exklusive Tour durch die zurzeit dort ansässige Van Gogh Ausstellung. Während das Van Gogh Museum renoviert wird haben rund 80 Werke eine neue Heimat im Museum Hermitage bekommen. Darunter einige der berühmten Sonnenblumen-Gemälden Van Goghs. Das Hermitage Amsterdam ist ein Ableger des Eremitage St. Petersburg, einem der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt mit mehr als 60000 Exponaten. Teile davon werden regelmäßig in Amsterdam ausgestellt.

Den Abschluss der Tour bildete ein Besuch in der Amsterdam Arena, der Heimat des Amsterdamsche Football Club Ajax, kurz AFC Ajax. Hier gab es neben den Video-Walls und Einzelbildschirmen, die ebenfalls mittels UUP!/Helo angesteuert werden, eine grandiose Aussicht von der Tribüne auf das Stadion.

Danach ging es dann zurück zum RAI, wo die Installation Tour Teilnehmer an der Eröffnungs-Keynote durch Mike Blackman, Managing Director der ISE und Cyber-Illusionist Marco Tempest teilnahmen. Abgerundet wurde der Tag durch die ISE Jubiläumsparty mit viel Champagner und Fingerfood.
Nach Meinung der Teilnehmer bot die Installation Tour einen schönen Einstieg in die ISE 2013, mit der richtigen Infotainment-Faktor.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.