CeBIT 2013

Neues von interactive scape, Tobii Technology und Samsung

- Während Samsung mit Cloud-Displays zur IT-Messe nach Hannover kommt, haben Tobii Technology und SeeFront eine gemeinsam entwickelte 3D-Steuerung ganz ohne Brille im Messegepäck. Und interactive scape präsentiert mit 3M Deutschland eine neue Multitouch-Lösung. von Thomas Kletschke

Gemeinsam mit 3M kommt interactive scape zur CeBIT 2013 - und zeigt einen neuen Multitouch-Tisch (Foto: interactive scape)

Gemeinsam mit 3M kommt interactive scape zur CeBIT 2013 – und zeigt einen neuen Multitouch-Tisch (Foto: interactive scape)

Ab morgen können Hannoveraner Hoteliers wieder mit fürstlichen Preisen locken, denn am 05. März startet die CeBIT. Auch in diesem Jahr sind auf der wichtigen IT-Messe Aussteller vertreten, die mit Ideen rund um Digital Signage und Co. am Markt aktiv sind. Grund, zum Messestart einige Neuigkeiten vorzustellen.

Neue Display-Typen für neue Arbeitskultur

Samsung bietet für die kommende Share Economy eine eigene Lösung an: Man setzt auf Cloud-Displays, die lokal verfügbar sind, und individuelle Arbeitsumgebungen für Mitarbeiter liefern. Bisher noch nicht gezeigt, setzt Samsung auf der CeBIT 2013 seine neuen Cloud-Display-Standfüße ins rechte Licht. Da die gesamte Client-Hardware im Standfuß integriert ist, lassen sich auch vorhandene Displays im Sinne des Investitionsschutzes in die Cloud-Lösung einbeziehen, verspricht der Hersteller. Auch das Andocken von Zweitmonitoren ist möglich. Der Samsung-Stand befindet sich in Halle 2, Stand D30.

Mit Cloud-Displays wie diesem - im Bild ein Zero Client Monitor NC191 - kommt Samsung nach Hannover (Foto: Samsung)

Mit Cloud-Displays wie diesem – im Bild ein Zero Client Monitor NC191 – kommt Samsung nach Hannover (Foto: Samsung)

App für Harrods auf der Messe zu sehen

Am Stand von 3M (Halle 15, Stand B16) zeigt interactive scape seine App „Beauty Touch“ auf einem 46-Zoll Multiuser Multitouch-Display des Herstellers 3M. Gedacht ist der Tisch vor allem für Produktpräsentationen und Verkaufsförderung. „Beauty Touch“ ist eine der neuesten Software-Entwicklungen der Berliner Schmiede interactive scape für ihren Kunden DigiTact Ltd. in London. Die 360-Grad-Lösung für hochwertige, interaktive Produktinszenierungen am Point of Sale ist seit November 2012 im Londoner Warenhauses Harrods im Einsatz.

Deutschlandpremiere – 3D sehen und steuern

Brillenloses 3D könnte bald 3D-Umgebungen steuern - wie das Arcade Game Tobii EyeAsteroids (Foto: Tobii Technology)

Brillenloses 3D könnte bald 3D-Umgebungen steuern – wie das Arcade Game Tobii EyeAsteroids (Foto: Tobii Technology)

Tobii Technology, nach eigenen Angaben der führende Hersteller von Produkten zur Blickverfolgung und Augensteuerung, startet gemeinsam mit SeeFront, aktiv im Bereich brillenloser 3D-Technologien, eine 3D-Version des weltweit ersten nur durch Blicke gesteuerten Arcade Game Tobii EyeAsteroids. Über die spielerische Komponente hinaus hat man verschiedene Branchen im Visier – Ein 3D-Spiel mit den Augen zu steuern macht Spaß – Anwendungsgebiete für die Doppeltechnologie könnten in den Bereichen Medizin, Geografie und Automobil liegen.

In künftigen Generationen von Unterhaltungselektronik könnte brillenloses 3D gemeinsam mit Blicksteuerung den Kunden ermöglichen, allein mit ihrem Blick in einer 3D-Umgebung zu interagieren – unbelastet von jeglichem tragbaren Gerät, ob im Gesicht oder in der Hand. Dieser technologische Durchbruch wirke weit über bildschirmbasierte Unterhaltungselektronik hinaus bis in Nischenprodukte wie Trainings-Simulatoren, Navigation und Fahrzeuge, ist man bei Tobii überzeugt.

Gegenüber der Konkurrenz will man die Nase vorn haben: „Bislang fehlte brillenlosen 3D-Projekten ein wesentliches Element – die exakte Bestimmung der Augenposition des Betrachters,“ sagt Henrik Eskilsson, CEO von Tobii Technology. „Wir freuen uns über eine Zusammenarbeit mit SeeFront, um mit Hilfe von Tobiis Eyetracking-Technologie leistungsfähiges, genaues 3D ohne Brille zu verwirklichen und wir erwarten in naher Zukunft Anwendungen in vielen weiteren Branchen.“ Die Deutschlandpremiere ist in Halle 26 an Stand A29 zu sehen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.