IFA 2014

Hisense zeigt neue Ultra HD-Modelle

- Zwei Fußballprofis kommen für Hisense zur IFA. Zudem nimmt der Hersteller zwei UHD-Großformate mit nach Berlin, die Ende 2014 beziehungsweise Anfang 2015 in den Handel kommen sollen. Ebenfalls Premiere haben UHD-TVs mit ULED – also Local Dimming. von Thomas Kletschke

Hisense Ultra HD-Modell 55XT900 mit ULED-Technologie

Hisense Ultra HD-Modell 55XT900 mit ULED-Technologie (Foto: Hisense)

Der chinesische TV-Produzent Hisense möchte auf dem hiesigen Markt weiter wachsen – und damit seine schon bisher im weltweiten Markt für Ultra HD-Modelle erreichten Anteile ausbauen. Dazu bedarf es der Modellpflege, da inzwischen eine Reihe von B2C-Marken mit UHD-TVs unterwegs sind.

Auf der IFA 2014 wird Hisense deshalb neue Modelle zeigen – und zudem seine neue Marketingpartnerschaft mit dem Bundesligisten Schalke 04 nutzen, um Besucher für das eigene Programm weiter zu interessieren. Mit Kevin-Prince Boateng und Dennis Aogo holt die Marke zwei Top-Fußballer und S04-Spieler zur IFA nach Berlin.

Hisense forciert Local Dimming beim UHD-Modell 55XT900 (Foto: Hisense)

Hisense forciert Local Dimming beim UHD-Modell 55XT900 (Foto: Hisense)

Local Dimming: 2 ULED-Modelle

Natürlich geht es Hisense auf der IFA um die Vorstellung neuer Geräte. Angekündigt sind etwa das Ultra HD-Modell  55XT900 (siehe Aufmacherbild) und der 65XT900. Die Geräte arbeiten nach der neuen ULED-Technologie von Hisense. ULED? Kommt einem fast bekannt vor – und das ist beabsichtigt. Dabei handelt es sich um LED-TVs, die sehr hohe Kontrastwerte und eine Bildqualität etwa auf dem Niveau von OLEDs erreichen sollen. „Normales“ Backlighting funktioniert einheiltich über die gesamte Fläche des Panels verteilt. Die ULED-Hinterleuchtung ist in 144 Zonen aufgeteilt, die – je nach Bildinalt – unterschiedlich hell strahlen, also: Local Dimming. Der größere der beiden TVs soll Anfang 2015 für rund 3.000 Euro in den Handel kommen; beim kleineren Modell gibt es aktuell keinen UVP oder Daten zum Markstart.

Quad Core: 2 neue TVs

Vorgestellt werden auch die beiden kommenden Ultra HD-Modelle aus dem Hisense-Programm: ein 55-Zöller sowie ein TV in 65″. Die UHD-TV-Modelle Hisense 55K681 und 65XT810 sind mit 4×4-Technologie ausgestattet und spielen je 3840 x 2160p aus. Der eingebaute Quad-Core-Hauptprozessor und der zusätzliche FRCX-Prozessor sind für das Upscaling von Full HD-Inhalten zuständig.

Durch Kompatibilität mit dem Videokompressionsstandard H.265/HEVC (High Efficiency Video Coding) ist der FRCX-Prozessor bereit für das UHD-Bildmaterial der Zukunft. Eine HDMI-2.0-Schnittstelle ermöglicht die Wiedergabe von Content mit 60fps. Die neuen 4×4-Modelle sollen flüssige 4K-Bilder mit einer Smooth Motion Rate von 1000 Hz (SMR 1000 Hz) liefern.

Smart-TV-Funktionen

Die neue Smart-TV-Oberfläche Hisense VISION soll Nutzern einen schnellen Zugriff auf Online- und Offline-Inhalte gewährleisten. Auf der IFA 2014 in Berlin werden die 4×4-Fernseher zum ersten Mal dem europäischen Publikum vorgeführt. Der 55K681wird im vierten Quartal 2014 erhältlich sein, der 65XT810 folgt im Januar 2015.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.