invidis Digital Signage Jahrbuch 2014/15

Nur noch wenige Plätze im Jahrbuch frei

- Noch bis kommenden Freitag (15.8.) können Anzeigen und Unternehmensdarstellungen im „invidis Digital Signage Jahrbuch 2014/15“ gebucht werden. Aktuell sind nur noch wenige Plätze frei. von Jörg Sailer

Das "invidis Digital Signage Jahrbuch 2014/2015" erscheint im September

Das „invidis Digital Signage Jahrbuch 2014/2015“ erscheint im September

Im September erscheint das „invidis Digital Signage Jahrbuch 2014/15“ – mit über 100 Seiten Marktzahlen, Analysen, Trends & Drivers und Specials rund um das Thema Digital Signage. Das Jahrbuch enthält das jährliche Digital Signage-Ranking DACH, in dem mehr als 150 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz identifiziert, kontaktiert und bewertet werden. Zudem enthält das Jahrbuch zahlreiche invidis Analysen, Infografiken, Expertenkommentare und Specials.

Das Cover des neuen Jahrbuchs

Das Cover des neuen Jahrbuchs

Werbemöglichkeiten:
Im invidis Jahrbuch können ganz- und halbseitige Anzeigen sowie Unternehmensdarstellungen gebucht werden.

Aktuell sind noch eine 1/1- und drei 1/2-Anzeigen sowie 5 Unternehmensdarstellungen buchbar. Anzeigenschluss ist der 15. August 2014.

 

Fakten zum Heft:

  • Druckauflage: 3.000
  • Verteilung auf zahlreichen Events (Digital Signage Conference Munich, ISE, Viscom, Hersteller-/Distributoren-Events)
  • Ausführliche Berichterstattung auf invidis.de (über 50.000 Seitenzugriffe pro Monat) und im invidis Newsletter (täglich über 1.250 Abonnenten)
  • invidis Microsite mit allen Artikeln und Ranglisten
  • Kostenloser Download (nach Registrierung) auf invidis.de
  • Veröffentlichung im Rahmen der OVAB Digital Signage Conference Munich (17./18. September 2014)

Veröffentlicht wird das „invidis Jahrbuch Digital Signage 2014/15“ auf der OVAB Digital Signage Conference Munich (17./18. September 2014).

Kontakt für Anzeigen und Unternehmensdarstellungen:
Christine Koller, christine.koller@invidis.com

Weitere Informationen finden Sie in den Mediadaten zum Jahrbuch.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.