Digital Signage

Madsack Mediengruppe steigt bei Heineking Media ein

- Die Madsack Mediengruppe (u.a. Hannoversche Allgemeine) erwirbt 25,1 Prozent an Heineking Media GmbH. Der Hannoveraner Zeitungsverleger investiert in den niedersächsischen Digital Signage-Anbieter im Rahmen seiner „regionalen Ökosystem Strategie“. Ein weiterer Ausbau der Beteiligung ist möglich. von Peter Beck

Madsack steigt bei Heineking Media ein (Foto: Michael Thomas)

Madsack steigt bei Heineking Media ein (Foto: Michael Thomas)


Die Madsack Mediengruppe (Umsatz 2012: 671,5 Mio EUR) steigt mit einer strategischen Beteiligung von zunächst 25,1 Prozent an der Heineking Media GmbH in das Wachstumsfeld Digital Signage ein. Heineking Media hat sich in den letzten Jahren mit dem Digitalen Schwarzen Brett (DSB) als führender Digital Signage-Anbieter im Schulbereich und für Unternehmenskommunikationslösungen positioniert.

Zum Kundenstamm zählen mittlerweile über 6.500 Kunden – im Schulbereich hat Heineking Media mit seinen Branchenlösungen neue Standards in der modernen und effizienten Schulkommunikation gesetzt und ist deutschlandweit Marktführer. Die Niedersachsen haben erfolgreich Stundenplanungssoftware, Digital Signage-Lösung und Schüler-Apps zu einem Produkt gebündelt.

Heineking Media Erfolgsprodukt DSB (Foto: Unternehmen)

Heineking Media Erfolgsprodukt DSB (Foto: Unternehmen)

Heineking Media wurde 2004 von den Schulfreunden Johannes Harries und Andreas Noack im niedersächsischen Landesbergen gegründet. Mit insgesamt über 10.000 Digitalen Schwarzen Brettern und über 500.000 heruntergeladene DSBmobile Apps werden täglich rund 5,5 Millionen Menschen erreicht. Neben den DSBs umfasst das Produktportfolio von Heineking Media unter anderem die Mediabox, eine Digital Signage Out of the Box Lösung in Kooperation mit dem Nachrichtensender N24.

Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe, erläutert: „Wir haben im Rahmen unseres Zukunftsprogramms Madsack 2018 unsere Wachstumsfelder im ‚regionalen Ökosystem‘ definiert. Mit dem schon vorhandenen Produkt- und Kundenportfolio ergeben sich nun gemeinsam mit Heineking Media große Potenziale in der Ausweitung regionaler Angebote für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Darüber hinaus steigen wir mit diesem strategischen Invest auch in das Feld der Kommunikation zwischen Schulen und Schülern ein. Das ist ein hochattraktives Gebiet. Heineking Media ist insgesamt eine stark wachstumsorientierte Investition für uns. Wir haben gemeinsam mit den Gründern viele Ideen für die Entwicklung regionaler, skalierbarer Produkte im Contentbereich und in der Vermarktung.“

Die Madsack Mediengruppe setzt auf das Zukunftspotenzial regionaler und lokaler Medien. Zur Gruppe gehören heute 18 Tageszeitungen (u. a. Hannoversche Allgemeine Zeitung, Leipziger Volkszeitung, Märkische Allgemeine Zeitung) und mehr als 30 Anzeigenblätter. Täglich werden über 900.000 Zeitungen verkauft, 2,6 Millionen Leser sowie 2,5 Mio. Online-Nutzer erreicht. Zudem hat Madsack bereits über 90 Apps entwickelt und eingeführt. Madsack verfügt außerdem über Kompetenz in Bewegtbildproduktion (TVN GROUP), Hörfunk (u. a. Radio FFN), Online (u. a. radio.de) und Post/Logistik (u. a. CITIPOST).

->invidis Kommentar zur Beteiligung der Madsack Mediengruppe an Heineking

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.