CES 2015

Samsung zeigt Video Wall mit 1,4 mm Pixel Pitch

- Zur CES 2015 haben die Hersteller diverse Consumer-Neuheiten sowie Geräte für die Prosumer-Nutzung mitgebracht. Für den Bereich Digital Signage sind ein Software-Update angekündigt – und anhand einer Video Wall-Installation aus zwölf Screens kann man den derzeit geringsten Pixel Pitch bei den verwandten Displays bewundern. von Thomas Kletschke

Samsung zeigt seine ersten SUHD-TVs wie das Modell JS9500 (Foto: samsung)

Samsung zeigt seine ersten SUHD-TVs wie das Modell JS9500 (Foto: samsung)

Samsung präsentiert seine Display-Innovationen im Las Vegas Convention and World Trade Center (LVCC). Neben Curved Displays ist SUHD ein Großthema in diesem Jahr. Im Prinzip geht es dabei um Displays, die in Ultra HD auflösen, deren Chips einen um 2,5-fach höheren Helligkeitswert erzeugen sowie 64 mal mehr Farben als herkömmliche TVs darstellen können. Übrigens setzt man bei den SUHD TVs (aktuell Modelle in neun Display-Größen) auf Quantum Dot als Bildschirmtechnologie – so wie kürzlich öffentlich angedeutet.

So teilt sich die Standfläche in vier Areale, die unterschiedlichen Anwendungen gewidmet sind – in eine Smart Office-, eine Smart Hotel- und eine Smart Restaurant-Zone sowie eine Smart LED Signage-Fläche.

Auf der aktuellen Messe sind Curved Displays in diversen Größen, Auflösungen und für verschiedene Szenarien vertreten. Etwa in Samsungs Smart Office-Zone. Sie zeigt den Einsatz von gewölbten Bildschirmen und UHD-Displays in einem Büroambiente. In der Smart Hotel-Zone können Besucher Vernetzungslösungen sehen, wie eine In-Room-Steuerung, mit der sich Hotel-TVs drahtlos mit unterschiedlichen Geräten verbinden lassen. Die Smart Restaurant-Zone veranschaulicht, wie sich mit dem speziell für mittelständische Unternehmen konzeptionierten Smart Signage TV der zweiten Generation das jeweilige Angebot erfolgreich bewerben lässt.

In diesem Kontext wird Samsung auch Software-Upgrades für existierende Digital Signage-Lösungen vorstellen, die deren Einsatzmöglichkeiten erweitern. Zudem bietet die Smart Restaurant-Zone ein Experimentierlabor, in dem Besucher eigene digitale Menüs kreieren und weitere Smart Signage-Anwendungen ausprobieren können.

In der Smart LED Signage-Zone stellt Samsung ein Smart LED Display in rahmenlosem Design und mit hervorragender Bildqualität vor, das weitgehend an individuelle Kundenanforderungen anpassbar ist. Die Bildschirm-Fläche besteht aus zwölf Modulen (sechs mal zwei Displays) und misst 2,7 mal 1 m. Als Pixel Pitch für die Displaymodule gibt der Hersteller 1,4 mm an – aktuell die technisch eleganteste realisierbare Variante.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.