CES 2015

Stammen aus der Zauberwerkstatt in Sakai – Sharps spannendste Displays

- Sharp zeigt spannende Novitäten und Professional Displays: etwa einen Wraparound 60-Zöller, ein 104″ Ultra Wide 5K2K und ein 120″ UHD-Display. Im Consumer-Bereich legt der Konzern einen drauf und präsentiert „Beyond 4K Ultra HD“ – eine via Subpixel um 167% aufgebohrte 4K-Auflösung – sowie den weltweit ersten 8K Super Hi-Vision TV. von Thomas Kletschke

Mehr als 4K - aber noch keine 8K: Sharp AQUOS Beyond 4K Ultra HD TV (Foto: Sharp)

Mehr als 4K – aber noch keine 8K: Sharp AQUOS Beyond 4K Ultra HD TV (Foto: Sharp)

Mit im Boot bei einigen der Prototypen und Vorserienmodellen ist SDP – unter dem Kürzel agiert die Sakai Display Products Corporation. Die etwa 1.400 Mitarbeiter von SDP arbeiten in einer der fortschrittlichsten Display Plants weltweit. Nach Unternehmensangaben ist sie immer noch (Stand November 2014) die weltweit einzige G10 Substrat-Produktionsanlage in Betrieb. Das Glassubstrat der zehnten Generation kann so in 3,13 m Breite und 2,88 m Höhe produziert werden – was acht Displays von 60″ beziehungsweise sechs 70-Zöllern entspricht.

Sakai, SDP? – Da war doch mal was. Richtig: Die vormalige Sharp Display Products Corporation wurde zum August 2012 in die Sakai Display Products umgewandelt. Zwar hat Sharp immer noch einen Anteil von 37,61% an dem Unternehmen – gleichberechtigt nach Anteilen ist aber die foxconn/Hon Hai-Gruppe, die über ihre Gesellschaft SIO ebenfalls 37,61% der Anteile hält. Der Verkauf vor über zwei Jahren war in schwieriger wirtschaftlicher Situation nach einigem Hin und Her über die Bühne gegangen. Seitdem hat sich an den Besitzverhältnissen nichts geändert – stattdessen stammen so einige aktuelle Sharp-Innovationen aus Kooperationen mit SDP.

Digitale Litfaßsäule: Sharp Wraparound 60 Zoll Full HD Display (Screenshot: invidis.de)

Digitale Litfaßsäule: Sharp Wraparound 60 Zoll Full HD Display (Screenshot: invidis.de)

In den vergangenen Jahren hat Sharp diverse Einschnitte und Umstrukturierungen verkraften müssen, beziehungsweise diese angestoßen – etwa den geplanten Verkauf des europäsichen B2C TV-Geschäfts von Sharp an TPV. Das hindert den Konzern allerdings nicht daran, neue Technologien und Entwicklungen voranzutreiben.

So hat Sharp nun eine Vervierfachung seiner Ultra HD TVs angekündigt, die aktuell in 43″ bis 80″ verkauft werden. Insgesamt hat man fünf neue Panel-Größen im Portfolio sowie drei neue Serien in der Pipeline.

Bei 4K beziehungsweise 3.840 x 2.160p will man aber nicht stehen bleben. Denn zugleich soll Ende 2015 der Sharp AQUOS Beyond 4K Ultra HD TV auf den Markt kommen. Eine Art stark gepimptes 2.160p UHD, das zwar noch kein echtes 8K darstellt, dem aber nahe kommen soll. Der Beyond 4K Ultra HD muss zwar mit einer sperrigen Bezeichnung auskommen, liefert dafür aber auf 80 Zoll Diagonale durch geschicktes Splitting sowie weiterer Verfahren insgesamt eine um 167% höhere Auflösung als pures 4K (Herstellerangabe). Insgesamt 66 Millionen Subpixel kommen zum Einsatz – bei Ultra HD wären es „nur“ 24 Millionen Subpixel. Außer 42 Millionen weiterer Subpixel verfügt das Display über eine DCI-Farbraumabdeckung größer 100 %. Für die Betrachtung von sehr hochauflösendem Bewegtbild ist der Farbraum der Digital Cinema Initiatives schließlich das Maß aller Dinge.

Von Ultra HD über Beyond 4K UHD kommt man dann recht schnell zu 8K – in Japan als Super Hi-Vision (SHV) vermarktet. Bis zur Olympiade 2020 in Tokio will man natürlich entsprechende Inhalte auf entsprechende Screens bringen. Sharp hat nun das nach eigenen Angaben weltweit erste LCD-Display geschaffen, das mit der Spezifikation voll und ganz klarkommt. Der 85-Zöller ist ein Prototyp, aber ab 2016 sollen in Japan schon erste 8K-Testprogramme im Fernsehen laufen. Damit hat der erste Hersteller weltweit ein entsprechendes Gerät (7.680 x 4.320p bei 120 Hz und 400 cd/ m²) auf den Markt gebracht.

Gemeinsam mit SDP hat Sharp weitere Displays entwickelt, die dem Bereich Professional zugeordnet werden können. Zum einen wird ein 120 Zoll Ultra HD Display in Vegas gezeigt. Ebenfalls zu sehen (siehe Screenshot oben) ist ein Full HD Wraparound Display (150° Krümmung, 500 mm Radius) mit 60″ Größe. Beide LCD Displays stammen aus der Plant in Sakai und sind mit Direkt LED-Hinterleuchtung ausgestattet. Mit einem 104-Zöller in 5K2K-Auflösung 5.280 x 2.160p hat man gar einen Ultra Wide Professional-Boliden im Programm, dessen Seitenverhältnis 22:9 beträgt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.