ISE 2015

Mit ShineOut – Premiere für High Brigtness 47″ LFD von NEC

- NEC hat das transreflektive Large Format Display MultiSync X474HB gelauncht, das auch auf der ISE 2015 gezeigt wird. Mit einer Luminanz von bis zu 2.000 cd/m² erreicht der 47-Zöller fast drei mal so hohe Werte wie die meisten LFDs des Herstellers. Das SineOut-Modell ist für den Einsatz in Schaufenstern oder als Outdoor-Display geeignet. von Thomas Kletschke

Neues High Brightness-Display MultiSync X474HB (Fotos: NEC)

Neues High Brightness-Display MultiSync X474HB (Fotos: NEC)

Nur dort, wo Leuchtkraft benötigt wird, kommt diese auch voll zum Einsatz. Das mit OPS-Slot versehene LCD-Display passt sich intelligent der Umgebung an. Bei Bedarf liefert der Screen helle, klare Bilder. Wird diese Qualität nicht benötigt, spart das Modell Energie.

„Large Format LCD-Displays sind im Außenbereich oft weniger wirkungsvoll – Temperatur und Sonneneinstrahlung beeinträchtigen die Bildqualität. Um dies zu kompensieren, laufen die Bildschirme oft mit maximaler Helligkeit. Das schränkt die Lebensdauer der Geräte ein, während die Qualität immer noch nicht zufriedenstellend ist“, sagt Tobias Augustin, Product Manager Public Display Solutions bei NEC Display Solutions Europe. Das neue Modell ist für anspruchsvolle Digital Signage-Anwendungen mit verbesserter visueller Leistung, flexibler Kontrolle und Konnektivität sowie langen Betriebsstunden gedacht.

Das 10 Bit S-IPS Panel mit Direct LED-Hintergrundbeleuchtung liefert tiefere Schwarzwerte, verbesserten Kontrast und Lesbarkeit. Die Temperatur, bei der die Flüssigkristalle ihre charakteristischen Eigenschaften verlieren (TNI), liegt bei 110ºC. Bei direkter Sonneneinstrahlung werden die Flüssigkristalle laut Hersteller nicht verzerrt und schwarz. Das Full HD-Display verfügt über eine reflexionsarme ShineOut-Beschichtung. Zudem ist ein optischer Lambda Viertel-Filter integriert, der die Polarisation durch vom Display abgegebenes Licht kompensieren soll. Das soll vollständige Lesbarkeit auch in Semi Outdoor-Installationen wie Bestell-Terminals oder Infostelen ermöglichen – selbst durch polarisierte Sonnenbrillen.

Anwender können via Android-App auf einen integrierten NFC-Sensor zugreifen. Damit können mehrere Displays vor der Installation konfiguriert werden. Integratoren müssen die Einstellungen nur einmal in der App festlegen. Anschließend lassen sie sich einfach auf alle Displays in der Installation kopieren. Eine Stromversorgung der Monitore ist dabei nicht erforderlich. Die Wartung wird auf diese Weise vereinfacht: Service-relevante Informationen können über NFC-fähige Tablets oder Smartphones heruntergladen werden. Eine Fehleranalyse ist integriert. Das MultiSync X474HB ist in der Region EMEA ab Dezember 2014 erhältlich. Darüber hinaus wird das neue Display auf dem NEC-Stand auf der ISE im Take-Away-Ausstellungsbereich zu sehen sein.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.