Digitale Außenwerbung

Erster chinesischer LED-Anbieter wirbt am Times Square

- Während die im Outdoor-Werbebereich gut verdienenden Hersteller von LED Boards gerade auf eine wachsende Nachfrage an qualitativ hochwertigen Indoor-Lösungen treffen, wirbt einer von ihnen nun selbst auf DooH-Medien: Absen LED wird in den kommenden zehn Jahren rund um die Uhr direkt am Times Square werben. von Thomas Kletschke

Stand von Absen LED auf der ISE 2015 (Foto: invidis)

Stand von Absen LED auf der ISE 2015 (Foto: invidis)

Kaum ist die ISE 2015 vorbei, und kaum registrierte das invidis-Team das von allen Seiten stark geäußerte Interesse an guten LED Video Wall-Lösungen für den Innenraumeinsatz, hat der erste chinesische LED-Anbieter das Rennen in Punkto Eigenwerbung New York gemacht.

Denn Absen LED hat jetzt als erster der großen Fertiger aus der Volksrepublik China nicht nur eine eigene LED Wand an einen Kunden am 1500 Times Square verkauft. Ab jetzt kann Absen dort täglich für das eigene Unternehmen werben, und zwar für einen Zeitraum von zehn Jahren und in jeder Werbe-Stunde eine Minute lang.

Installiert wurde ein 138m² großes LED Video Board aus Elementen von Absen LEDs Flaggschiff-Produkt A1688. Auch am an LED-Boards nicht eben armen Broadway wird die Absen-Wand optisch nicht untergehen: Die mit 16mm Pixelpitch für Outdoor entwickelte Wand bringt es auf eine Luminanz von bis zu 12.000 Nits. Das System ist mit einer energiesparenden Stromversorgung, einer Media Management-Suite, einem Fehlerreporting-System, einer Funktionen für Content Recording sowie mit Real Time Monitoring ausgerüstet.

Neben den Digital-out-of-Home-Werbekunden macht sich Absen LED dadurch bekannter. Der Standort liegt zudem in der Nähe der New Yorker Börse Nasdaq, was ihn für eine im B2B-Geschäft tätige und werbende Firma besonders interessant macht. Dadurch, dass man es als erster chinesischer Hersteller aus der ersten Reihe an diesen Werbeplatz bringt, demonstriert Absen LED, das es in Nordamerika seine Wahrnehmung als Marke ausbauen will.

Nach Unternehmensangaben werden jährlich weltweit 57.000m² an LED Video Boards mit Absen-Produkten realisiert; die jährlichen Umsätze aus diesem Business belaufen sich auf 100 Miilionen Renminbi, was umgerechnet etwa gut 14 Millionen Euro entspricht.

Analysten und Wirtschaftsjournalisten rechnen Absen gute Chancen aus, wenn es um die künftige Weiterentwicklung geht – Shenzhen Absen Optoelectronic schaffte es unter die Top 15 der 2015 Forbes China Top 100, in der Forbes aussichtsreiche Firmen identifiziert

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.